Ein romantisches Wintermärchen im Bayrischen Meer

1. Dezember 2018: ADVENT AM HERRENCHIEMSEE

ANGEBOT AB KLAGENFURT

Der Chiemsee, als größter See des Landes auch Bayrisches Meer genannt, steht für landschaftliche Schönheit in malerischer Voralpenkulisse. Seine Inseln Herrenchiemsee und Frauenchiemsee sind förmlich ein Synonym für Charme und Romantik –  verträumt und reizvoll im Nebeneinander von Kultur, Religion, Geschichte und Tradition ...

146 € 

1
TAG
1.12.2018
BESCHREIBUNG

 

Der Chiemsee, als größter See des Landes auch Bayrisches Meer genannt, steht für landschaftliche Schönheit in malerischer Voralpenkulisse. Seine Inseln Herrenchiemsee und Frauenchiemsee sind förmlich ein Synonym für Charme und Romantik –  verträumt und reizvoll im Nebeneinander von Kultur, Religion, Geschichte und Tradition. Große Schlossgeschichte schrieb hier der bayrische „Märchenkönig“ Ludwig II. mit dem Bau des berühmten Schlosses Herrenchiemsee. Nach dem Vorbild von Versailles lässt es an Prunk, Pracht, Verspieltheit und Romantik kaum zu wünschen übrig. Die kleinere Insel – die Fraueninsel - übt seit eh und je als Kleinod der Stille, als Fischerparadies und Ort der Spiritualität eine große Anziehungskraft aus. So siedelte sich hier bereits vor 1000 Jahren das heute älteste Nonnenkloster Deutschlands an. Das Benediktinerinnenkloster Frauenwörth prägt bis dato das einzigartige Inselflair. In der „Stillsten Zeit des Jahres“ wird der Chiemsee zum wahren Wintermärchen. Die winterliche Schifffahrt mit Blick auf die malerischen Inseln lässt bereits die Vorfreude steigen. Das Erstrahlen der kleinen Fraueninsel mit ihrem romantischen Christkindlmarkt im festlichen Vorweihnachtsglanze gespickt mit altbewährter, bayrischer Gemütlichkeit verspricht ein unvergessliche vorweihnachtliche Stunden.

PROGRAMM*:

 

5.30 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus
(5.40 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach; 6.00 Uhr Abfahrt Villach/Ossiachersee Hofer Parkplatz)

ca. 9.00 Uhr: Ankunft in Gstadt am Chiemsee und Überfahrt auf die Inseln

Vormittags:

Einkehr Benediktinerinnen-Abtei Frauenwörth auf der Fraueninsel

Der Überlieferung nach wurde die Abtei bereits um das Jahr 772 von Bayernherzog Tassilo III. gegründet. Heute stellt sie neben dem Nonnberg in Salzburg das älteste bestehende deutschsprachige Frauenkloster nördlich der Alpen dar. Die lange wechselvolle Geschichte, die Landschaft, die Menschen der Umgebung, die auf Beständigkeit und Selbstverwaltung ausgerichtete geistliche Gemeinschaft und die Wallfahrt zur seligen Irmengard - der Schutzpatronin des Chiemgaus - prägen diesen herrlichen Ort und üben weithin eine besondere Ausstrahlung und Anziehungskraft aus. Eine Schwester des Hauses führt durch die Kirche mit dem Klosterhof und den Äbtisinnengang.

Geführter, vorweihnachtlicher Spaziergang auf der Fraueninsel

Das romantisch-idyllische stille Kleinod ist gerade 300 Meter breit und 600 Meter lang, es zählt rund 250 Einwohner. Neben dem Kloster, dessen Bereich rund ein Drittel der Insel ausmacht, gibt es noch einiges zu entdecken: viele pittoreske der insgesamt 50 vorhandenen Häuser, kleine Werkstätten, eine Torhalle aus dem 8. Jahrhundert, die 1000jährige Linde und manches mehr.

Mittags:

Kulinarisches Verweilen in einem über 600 Jahre alten Wirtshaus

Gemütlichkeit pur bei guter bayrischer Kost verspricht das Mittagessen in der historischen Gaststube.

Nachmittags:

Edle Stunde auf Schloss Herrenchiemsee mit Pferdekutschenanfahrt

Mit der Pferdekutsche geht es von der Schiffsanlegestelle über die größte der drei Chiemsee-Inseln zum Schloss Herrenchiemsee. Über Jahrhunderte im Besitz von Kloster Herrenchiemsee wurde die Insel 1873 von König Ludwig II. erworben, um hier seinen Schlosstraum als Abbild von Versailles und "Tempel des Ruhmes" für König Ludwig XIV. von Frankreich, den der bayerische Monarch grenzenlos verehrte, zu verwirklichen.  

Besondere Highlights bei der Führung durch die Schauräume des prunkvollen Gebäudes sind das Prunktreppenhaus, das Paradeschlafzimmer und die Große Spiegelgalerie.

Vorfreude beim Fraueninsel-Christkindlmarkt

Festliche Beleuchtung, feinstes Kunsthandwerk, außergewöhnliche Geschenkideen und duftende Köstlichkeiten umrahmen den einzigartigen Inselchristkindlmarkt im Bayerischen Meer. Eingebettet in die Idylle des Eilands lassen die rund 90 Stände das vorweihnachtliche Schenker-Herz höher schlagen.

18.00 Uhr: Rückfahrt mit dem Schiff nach Gstadt

19.00 Uhr: Rückfahrt von Gstadt

ca. 22.00 Uhr: Ankunft in Klagenfurt 

 

* Geringfügige Programmänderungen vorbehalten

 

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Busfahrt, 4 Schifffahrten, Eintritte und Führungen Kloster, Schloss, Inselrundgang, Mittagessen im historischen Wirtshaus, Reisebegleitung. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

BETREUUNG:

Führungen: Guides vor Ort

Reisebegleitung:Susanne Kiko

 

MINDESTTEILNEHMER/INNEN/ZAHL:

25, späteste Absage von Seiten des Veranstalters bis 7 Tage vor Beginn der Reise.

 

HINWEIS:

Preisänderungen bis zu maximal 10% aufgrund von Änderungen der Beförderungskosten, etwa der Treibstoffkosten, oder der für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Als Rechtsgrundlage gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen 1992“, die sie hier einsehen können: Allgemeine Reisebedingungen.

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

 

office@tlsreisekultur.at

  • facebook

© 2018 TLS Reisekultur