5. bis 6. Oktober 2019:

EUGANEISCHE HÜGEL

Eine  Symbiose aus Natur- und Kulturschätzen
UNTENPeschieraDeiVenti_Low (2)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (2)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (4)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (4)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (3)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (3)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (1)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (1)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (5)

UNTENPeschieraDeiVenti_Low (5)

ANGEBOT AB KLAGENFURT
 

Die märchenhafte Landschaft der „Colli Euganei“, die aus der weiten, flachen Landschaft Venetiens wie blühende Inseln hervorragen, zog immer schon Reisende an! Einst waren es Dichter und Denker, wie Petrarca, D'Annunzio oder Lord Byron, die hier Beschaulichkeit suchten und ihrer Faszination darüber in ihren Gedichten und Schriften Ausdruck verliehen. Es  war der venezianische Adel, der sich in seinen Prachtvillen inmitten der sanften, mit mediterranem Klima gesegneten Landschaft zur Sommerfrische einfand .... 

349 €

EZ-Zuschlag: 19 €

 

2
TAGE
5.-6.10.2019
BESCHREIBUNG

Die märchenhafte Landschaft der „Colli Euganei“, die aus der weiten, flachen Landschaft Venetiens wie blühende Inseln hervorragen, zog immer schon Reisende an! Einst waren es Dichter und Denker, wie Petrarca, D'Annunzio oder Lord Byron, die hier Beschaulichkeit suchten und ihrer Faszination darüber in ihren Gedichten und Schriften Ausdruck verliehen. Es  war der venezianische Adel, der sich in seinen Prachtvillen inmitten der sanften, mit mediterranem Klima gesegneten Landschaft zur Sommerfrische einfand. Und auch heute sind es die bekannten hyperthermalen Quellen, deren sich schon die Römer zu bedienen wussten, der euganeische Wein und die reichen Natur- und Kulturschätze, die die Gäste anziehen. Mittelalterliche Städtchen, Burgen und Festungen, beschauliche Orte des Glaubens, spannende Museen, die tausendjährige Geschichte aufzeigen, und prächtige venetische Villen mit monumentalen Gärten halten hier jedem kulturhistorisch motivierten Anspruch stand. Die zwei Tage bieten ein Potpourri aus kulturhistorischen Highlights, einem Nachspüren der Vergangenheit zumeist besonders glanzvoller Zeiten und dem Erleben dieses Natur- und Kulturparadieses der Gegenwart. Und natürlich auch etwas Entspannung im beliebten Thermalwasser von Abano.

 

BUCHUNG BIS 19. AUGUST 2019! NACHBUCHUNGEN AUF ANFRAGE MÖGLICH!

PROGRAMM*:
DONNERSTAG
5.30 Uhr: Abfahrt Klagenfurt Minimundus 

(5.45 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach, 6.00 Uhr: Villach/Maria Gailer Straße/Cineplexx)

ca. 10 Uhr: Ankunft in Este

Vormittags:

Besuch und Führung: Nationales Atestiner Museum von Este – Museum der antiken Veneter

Als eines der angesehensten archäologischen Museen Norditaliens in einem herrschaftlichen Burgpalast bietet es eine reichhaltige Sammlung und zeigt neben wertvollem Schmuck, Figuren, Begräbnisurnen und Bronzevasen der Atestiner, die vom 9. bis 4 Jhd. v. Chr. diese Region besiedelten, Kunstwerke aus der Römerzeit und des Mittelalters sowie interessante Keramiken.

 

Besuch der Wallfahrtskirche Monte della Madonna mit Ausblick

Nicht umsonst steht der dem Marienkult geweihte Tempel an diesem Ort. Auf der zweithöchsten Erhebung der Region gibt es den schönsetn Rundblick über die Euganeischen Hügel.

 

Nachmittags:

Besuch und Führung: Benediktiner-Abtei Santa Maria Assunta von Praglia nahe Teolo

In der größten Benediktinergemeinde Italiens sorgen noch rd. 40 Mönche für Leben im wohl prachtvollsten Schmuckstück unter den religiösen Niederlassungen der Region. Vier sehenswerte Kreuzgänge (der botanische, der Dach-, Rustikal- und Klausurkreuzgang), die zu den Nationaldenkmälern zählende antike Bibliothek mit rd. 100.000 Werken, das imposante Refektorium sowie die klostereigene Spezerei laden zum Staunen und Verweilen.

 

Besuch und Führung: Casa Petrarca in Arquà Petrarca

In einem der malerischsten euganeischen Dörfer verbrachte der große italienische Humanist und Dichter Francesco Petrarca seine letzten Lebensjahre. Sein Haus ist heute noch wie damals erhalten und enthält persönliche Gegenstände und Erinnerungsstücke, die von seinem Leben zeugen.  Dem Besuch seines Wohnhauses folgt jener seiner Grabstätte im Ort.

 

Abends:

Entspannung im Thermenhotel

 

FREITAG

Vormittags:

Besuch des Städtchens Monselice mit dem Wallfahrtsort der sieben Kirchen

Der hübsche mittelalterliche Ort erstreckt sich in der Padanischen Ebene im Südosten der Euganeischen Hügel. Berühmt ist er u.a. für seine Trachyt-Steinbrüche, mit deren Material der Markusplatz in Venedig gepflastert wurde. Besonders eindrucksvoll: Das Heiligtum der sieben Kirchen bzw. kleinen Kapellen, die – malerisch gelegen –

 den Pilgerweg der sieben Hauptkirchen Roms nachbilden.

 

Besuch und Führung: Monumentalgarten Villa Barbarigo-Pizzoni

Ein berauschendes Universum aus Wasserfontänen, klassischen Blumentöpfen und Urnen und verschiedene landschaftlich architektonische Episoden empfangen den Besucher inmitten des Grüns der Euganeischen Hügel. Der heutige Garten ist ein Kunstwerk des Venizianers Antonio Barbarigo, der in mystischer Symbolik den Weg des Menschen zu seiner Erlösung skizziert.

Nachmittags:

Besuch und Führung: Castello del Catajo

Mehr als imposant! Erbaut im 16. Jahrhundert für die Adelsfamilie Obizzi, später im Besitz der Esten sowie der Habsburger verfügt der imposante Bau im heutigen Besitze der Familie Dalla Francesca über rund 350 Räume, zum Teil mit wertvollen Fresken von Gianbattista Zelotti versehen. Nicht weniger beeindruckend ist der große Park mit seinen Wasserwegen, Dachgärten, jahrhundertealten Pflanzen und Brunnen.

Weindegustation auf einem euganeischen Weingut

Zum Ausklang wartet noch eine Kostprobe mit edlen Tropfen aus der  mit 13 D.O.C. Arten ausgezeichneten Region.

 

18.30 Uhr: Rückfahrt

ca. 23.00 Uhr: Ankunft in Klagenfurt

* Geringfügige Programmänderungen vorbehalten

 

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Inkludierte Leistungen: Busfahrt, Übernachtung im 4* Hotel mit Halbpension, 2 Mittagessen, Eintritte und lokale Führungen, kunsthistorische Führung, Reisebegleitung, Tourguidesystem.

Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

BETREUUNG:

Fachliche Reiseführung: Dr.in Gerda Madl-Kren, Kunsthistorikerin, Theologin, Künstlerin und Maltherapeutin

Reisebegleitung:  Mag.a Regina Rauch-Krainer, MAS

 

MINDESTTEILNEHMERINNEN:

25, späteste Absage von Seiten des Veranstalters bis 7 Tage vor Beginn der Reise.

 

HINWEIS:

Preisänderungen bis zu maximal 10% aufgrund von Änderungen der Beförderungskosten, etwa der Treibstoffkosten, oder der für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Als Rechtsgrundlage gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen 1992“, die sie hier einsehen können: Allgemeine Reisebedingungen

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

 

office@tlsreisekultur.at

© 2020 TLS Reisekultur