25. Juni 2017: Natur- und Kulturerbe im Slowenischen Karst

Von edlen Pferden, gigantische Torpfsteinen bis zu einzigartigen Fresken
Regina Rauch-Krainer (2)

Regina Rauch-Krainer (2)

Rok-Borstnik-2

Rok-Borstnik-2

Regina Rauch-Krainer

Regina Rauch-Krainer

Rok-Borstnik-1

Rok-Borstnik-1

Ewald-Willibald-1

Ewald-Willibald-1

Regina Rauch-Krainer

Regina Rauch-Krainer

Turisticno-zdruzenje-Portoroz-1

Turisticno-zdruzenje-Portoroz-1

Regina Rauch-Krainer (2)

Regina Rauch-Krainer (2)

Karolina-Wengerek-for-Lipica-Stud-Farm-3

Karolina-Wengerek-for-Lipica-Stud-Farm-3

ANGEBOT AB KLAGENFURT
 

Dort, wo die salzige Meeresluft der nahen Adriaküste und die stürmische Bora vom Festland aufeinander treffen, wo die Welt ein wenig zu stehen bleiben scheint, erstreckt sich die bizarre, in ihrer Sprödheit einzigartige Schönheit des Slowenischen Karsts... 

154 €
 
 
1
TAG
25. Juni 2017
BESCHREIBUNG

Dort, wo die salzige Meeresluft der nahen Adriaküste und die stürmische Bora vom Festland aufeinander treffen, wo die Welt ein wenig zu stehen bleiben scheint, erstreckt sich die bizarre, in ihrer Sprödheit einzigartige Schönheit des Slowenischen Karsts. Ein erster Blick in dieser jahrhunderte- und jahrtausende alten Natur- und Kulturlandschaft fällt auf Bekanntes: auf das wunderschöne und einzigartige Gestüt Lipica, das sich dank Habsburger-Regentschaft bereits seit vielen Jahrhunderten großer Berühmtheit erfreut. Unter den malerischen Karsterscheinungen – Slowenien zählt um die 8.000 Karsthöhlen- und schächte – sticht mit den Škocijanske jame, den Höhlen von St. Kanzian, eine von der UNESCO zum Weltnaturerbe besondere Naturschatzkammer hervor. Ganz in der für die Region charakteristischen und so faszinierenden Einöde erwartet die Gäste mit mittelalterlichen Fresken ein kunsthistorisches Juwel der besonderen Klasse. Der Tag findet seinen edlen Abschluss auf einer nicht weniger in der Abgeschiedenheit thronenden Burg mit einem der wohl schönsten Ausblicke auf die Triestiner Bucht. 

 

PROGRAMM*:
7.30 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

(7.45 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach, 8.00 Uhr: Autobahnabfahrt St.Niklas an der Drau)

10.30 Uhr: Ankunft bei Škocijanske Jame

Vormittags:

Geführte Besichtigung der Škocijanske Jame – Höhlen von St. Kanzian

Ein verzweigtes System von elf Höhlen, Einsturzdolinen, Flußschwinden, Naturbrücken, riesigen Räumen und anderen Karsterscheinungen räumen dem weltweit größten unterirdischen Feuchtgebiet unter den tausenden Höhlen der Karstregion einen besonderen, einzigartigen Platz ein. So wurden die Höhlen aufgrund ihrer Bedeutung für das Natur- und Kulturerbe bereits 1986 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Der eineinhalbstündige Rundgang bietet die Gelegenheit, die faszinierende Unterwelt mit ihren vielfältigen Formationen und dem 1400 m langen und bis zu 150 m tiefen unterirdischen Canon des Flusses Reka zu bewundern.

Mittags:

Gemeinsames Mittagessen in einem sehr traditionellen Gasthof im Herzen des klassischen Karsts

Nachmittags:

Führung Gestüt Lipica und Besuch einer Lipizzaner-Auftritt in der klassischen Reitschule

Das im Jahre 1580 von Erzherzog Karl gegründete Gestüt erstrahlt nach seiner kürzlichen Restaurierung in stolzem, neuen Glanze. Der geführte Rundgang mit Besuch des Lipizzaner-Museums und der verschiedenen Stallungen bietet Einblick in die Geschichte sowie Zucht und Haltung der der rund 350 edlen „Kaiser-Pferde“ und erlaubt, ein wenig auf Tuchfühlung mit den prachtvollen Lipizzanern zu gehen. Und das Highlight: Von der Zuschauertribüne aus dürfen die hohen Künste der prächtigen Lipizzaner bei einem ihrer Auftritte live bewundert werden.

​Besichtigung der romanischen Dreifaltigkeitskirche Hrastovlje

Inmitten der charmanten, karstigen Einöde fasziniert eine Spitzenleistung mittelalterlicher Wandmalerei: Das Innere der kleinen, romanischen Dreifaltigkeitskirche, die auf einer Anhöhe unweit des Dorfkerns errichtet wurde, ist mit mittelalterlichen Bauernfresken ausgemalt, die 1949 entdeckt und freigelegt wurden, darunter das heute bekannteste mittelalterliche Fresko Sloweniens: das aus dem Jahre 1490 stammende Totentanz-Fresko des istrischen Malers Johannes aus Kastav.

Jause auf der Burg Socerb

Bei einer typischen Karstjause klingt der Tag in einer edlen Burg mit einzigartigem Ausblick auf die Bucht von Koper und Triest aus.

 

ca. 19.30 Uhr: Rückfahrt

ca. 22.30 Uhr: Ankunft Klagenfurt

* Geringfügige Programmänderungen vorbehalten

 

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Busfahrt, Eintritte und Führungen Lipica, Škocijanske Jame und Hrastovje, Mittagessen, Karstjause,

Tourguidesystem, Reisebegleitung. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.).

 

BETREUUNG:

Reisebegleitung: Christian Zeichen, Karstkenner- und Liebhaber

 

MINDESTTEILNEHMERINNEN:

25, späteste Absage von Seiten des Veranstalters bis 7 Tage vor Beginn der Reise.

 

HINWEIS:

Preisänderungen bis zu maximal 10% aufgrund von Änderungen der Beförderungskosten, etwa der Treibstoffkosten, oder der für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Als Rechtsgrundlage gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen 1992“, die sie hier einsehen können: Allgemeine Reisebedingungen

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

office@tlsreisekultur.at

© 2020 TLS Reisekultur