11. bis 12. Juli 2020

SOMMERFRISCHE MOMENTE AM SEMMERING

Mit Eisenbahn-, Architektur- und Kulturgeschichte(n) dem Fin de Siècle auf der Spur
 
ANGEBOT AB KLAGENFURT/GRAZ
 

Mit dem Bau der spektakulären, weltweit ersten Hochgebirgsbahn, dem heutigen UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringbahn,  Mitte des 19. Jh., avancierte das pittoreske Semmering-Rax-Gebiet peu à peu zur bevorzugten Sommerfrische der Wiener Gesellschaft. Den kaiserlichen Sommerfrischlern Franz Josef mit Gemahlin Elisabeth und Kindern folgten Hochadel, Industriebarone, Wissenschaftler, Schriftsteller, Intellektuelle und Künstler der Wiener Moderne ...

275 € ab Klagenfurt
260 € ab Graz
2
TAGE
11.-12.7.2020
BESCHREIBUNG

Mit dem Bau der spektakulären, weltweit ersten Hochgebirgsbahn, dem heutigen UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringbahn,  Mitte des 19. Jh., avancierte das pittoreske Semmering-Rax-Gebiet peu à peu zur bevorzugten Sommerfrische der Wiener Gesellschaft. Den kaiserlichen Sommerfrischlern Franz Josef mit Gemahlin Elisabeth und Kindern folgten Hochadel, Industriebarone, Wissenschaftler, Schriftsteller, Intellektuelle und Künstler der Wiener Moderne. Hier wurde das Kultur- und Geistesleben des 20. Jahrhunderts geprägt, bahnbrechende Literatur erdacht und geschrieben. Abgesehen von der weltbedeutenden Eisenbahnhistorie rund um Carl Ritter von Ghegas Wunderwerk der Ingenieurskunst öffnete sich mit dem Bau der ersten Luxushotels und Luxus-Privatvillen auch ein beeindruckendes Kapitel Architekturgeschichte auf der „Beletage“ der Donaumonarchie, dem gesellschaftlichen Hotspot der Hautevolee. Das Flair des Fin de Siècle lebt hier bis heute und die Erinnerungen an die klassische Sommerfrische werden hochgehalten, insbesondere auch mit dem hochkarätigen Kulturfestival „Kultur. Sommer. Semmering“. Zwei Tage voller exklusiver Einblicke in die Geschichte und Gegenwart mit exklusiver Führung durch den langjährigen, historisch versierten Bürgermeister von Semmering erwarten die Gäste. Und noch ein sommerfrisches Sahnehäubchen drauf: ein kultureller Abend mit dem Schauspielerpaar Maria Köstlinger und Jürgen Maurer– ganz im Ambiente des Fin de Siècle.

PROGRAMM*:

 

6.30 Uhr: Abfahrt Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

(7.30 Uhr: Autobahnabfahrt Wolfsberg, 9.15 Uhr: P&R Graz Webling)

ca. 9.30 Uhr: Ankunft in Mürzzuschlag

 

anschließend

Auf Schiene im Südbahnmuseum Mürzzuschlag

Mit dem Bau der Bahn „über den Berg“, Carl Ritter von Ghegas Geniestreich, gelang es, die Lücke der Streckenverbindung zwischen der Residenzstadt Wien und Triest, dem wichtigsten Hafen der Habsburgermonarchie, zu schließen. Zwei Lokomotivhallen erzählen von diesem wohl aufsehenerregendsten und aufwendigsten Eisenbahnprojekt des 19. Jahrhunderts und präsentieren darüber hinaus die größte Draisinen- und Motorbahnwagensammlung Österreichs.

 

Exklusive Zeitreise durch das legendäre Südbahnhotel

Das Südbahnhotel, als erstes Hotel im mondänen Höhenluftkurort von der Südbahngesellschaft 1882 errichtet, übernahm als eines der führenden Luxushotels Europas mit rund 400 Zimmern sehr schnell eine Vorreiterrolle im Kur- und Sommerfrische-Tourismus. Glanzzeiten mit Prominenz aus aller Welt gingen peu à peu zu Ende. 30.500 m² einst reges Hotelleben liegen seit den 70er Jahren im Dornröschenschlaf. Historisch, ikonisch & einzigartig! Ein Juwel der österreichischen Architektur-, Gesellschafts- und Tourismusgeschichte!

 

Aus- und Einblicke Semmeringer Villenlandschaft

Der Errichtung der ersten Luxushotels folgte mit dem Ausbau der Hochstraße 1900 ein Bauboom, nachdem die Wiener Ringstraßenarchitekten Franz Neumann, Ferdinand Fellner und Hermann Helmer einen eigenen Semmeringer Villenstil entwickelt hatten. Die einzelnen Architekturjuwele in der atemberaubenden Landschaft, gegenwärtig wiederum im Besitze bekannter Industrieller bis Künstler, verzaubern durch das Flair des Fin de Siècle.

Vorstellung Kultur.Sommer.Semmering im Südbahnhotel (optional)

Das aus der Erfolgsserie „Vorstadtweiber“ bekannte Schauspielerpaar Maria Köstlinger und Jürgen Maurer verzaubert den Waldhofsaal im nostalgischen Südbahnhotel mit einer ganz persönlichen Auswahl an literarischen Kleinoden und Köstlichkeiten.

 

Sonntag

Einblick Jahrhundertprojekt Semmeringer Basistunnel , ÖBB

Von der technischen Meisterleistung über den Nutzen wie auch die ökologischen Maßnahmen bis zu seiner Geschichte wird das Projekt des 27 km langen Bauvorhabens in der „Infowelt“ in Gloggnitz präsentiert.

 

Zeitreise Reichenau an der Rax 

Eng mit der Geschichte der Südbahn und des Aufschwungs des Alpinismus im nahen Raxmassiv verbunden ist auch der einstige Sommerfrische-Nobelkurort für den Wiener Adel und das Großbürgertum. Schloss Rothschild, Schloss Hinterleiten, die Rudolfsvilla und vieles mehr sind bis heute charmante Zeugen dieser blühenden Jahre.

 

Naher Blick Viadukt UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringbahn und Ferner 20-Schilling-Blick

Das 184 m lange und 46 m hohe Viadukt „Kalte Rinne“ der Semmeringbahn, geplant von Carl Ritter von Gegha, eröffnet 1845, zählt zu den größten Bauwerken des Weltkulturerbes. Eindrucksvoll die spektakuläre Sicht aus nächster Nähe, spannend und berührend zugleich der Besuch eines bis heute bestehenden Arbeits- und Hilfsstollens. Erinnerungen an alte Zeiten lässt der Blick aus der Ferne auf das Viadukt aufkommen, dieser ist mit dem Motiv der alten 20-Schilling-Note ident.

 

17.00 Uhr: Rückfahrt

ca. 20.30 Uhr: Ankunft in Klagenfurt


* Geringfügige Programmänderungen vorbehalten

 

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Busfahrt, Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel, 2 Mittagessen, zweitägige exklusive Führung durch den Bürgermeister, Exklusivführung Südbahnhotel, Eintritte Reisebegleitung, Tourguidesystem.

Exklusive Ticket Kultur.Sommer.Semmering und Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

TICKETPREISE FÜR DIE LESUNG:

Kategorie A: €  

Kategorie B: € 

Kategorie C: € 

BETREUUNG:

Fachliche Reiseführung: Horst Schröttner, Bürgermeister der Gemeinde Semmering (Villenführung), EB Hotel Tourismus Consulting & Management (Exklusivführung Südbahnhotel)

Reisebegleitung: Mag.a Regina Rauch-Krainer, MAS

MINDESTTEILNEHMERINNEN:

Mindestens 25, späteste Absage von Seiten des Veranstalters bis 7 Tage vor Beginn der Reise.

 

HINWEIS:

Preisänderungen bis zu maximal 10% aufgrund von Änderungen der Beförderungskosten, etwa der Treibstoffkosten, oder der für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Als Rechtsgrundlage gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen 1992“, die sie hier einsehen können: Allgemeine Reisebedingungen

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

 

office@tlsreisekultur.at

  • facebook

© 2018 TLS Reisekultur