11. Mai 2019:  BASSA FRIULANA: MIT ALLEN WASSERN GEWASCHEN

Exklusive Einblicke in die Werft Monfalcone bis hin zu Spuren von Ernest Hemingway
ANGEBOT AB KLAGENFURT
 

Die friulanische Tiefebene bis zur Küste zwischen Lignano und Grado - die Bassa Friulana (unteres Friaul) – fasziniert seit jeher als wasserreiche und fruchtbare Naturlandschaft. Unterirdische Quellen bringen zahlreiche Flüsse von Tagliamento bis Stella, kleine Bäche und natürliche Quellen hervor, die der Landschaft einen besonderen Charakter verleihen und sie seit jeher auch fruchtbar machten ... 

147€
1
TAG
11.5.2019
BESCHREIBUNG

Die friulanische Tiefebene bis zur Küste zwischen Lignano und Grado - die Bassa Friulana (unteres Friaul) – fasziniert seit jeher als wasserreiche und fruchtbare Naturlandschaft. Unterirdische Quellen bringen zahlreiche Flüsse von Tagliamento bis Stella, kleine Bäche und natürliche Quellen hervor, die der Landschaft einen besonderen Charakter verleihen und sie seit jeher auch fruchtbar machten. Dies und die Nähe zum Meer waren bereits seit undenklichen Zeiten Anreiz für Ansiedelungen aus allen Richtungen und für rege Erwerbstätigkeit. Abgesehen von den grün-blauen Schauspielen der Natur von romantischen Wasserläufen bis unendlichen Flachlandwäldern „war hier immer schon etwas los“. Spuren bunter Vergangenheiten lassen sich an vielen Orten entdecken, Attraktionen lebendiger Gegenwart ebenso. Ein Streifzug durch das südlichste Stück Friaul verspricht ein breites Spektrum: Monfalcone, eine „Welthauptstadt des Schiffsbaus“, bietet mit dem neu eröffneten Schiffswerftmuseum Einblick in die über 100 Jahre alte Schiffsbaugeschichte von Weltformat. Es  wird auch möglich sein, die Werft per Bus zu besuchen. Ein einmaliges Erlebnis, das sicher lange in Erinnerung bleiben wird. Der Tag endet an besonderen Plätzen am Wasser, deren Anmut bereits Ernest Hemingway zu seinen literarischen Ergüssen anregte.

 

PROGRAMM*:
 

7.00 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus
(7.10 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach, 7.40 Uhr: Südrast/Arnoldstein)
ca. 9.30 Uhr: Ankunft Ankunft in Monfalcone
 

Vormittags:

Kleines Frühstück im Europalace Hotel in Monfalcone

Die erste Stärkung erfolgt im geschichtsträchtigen Hause – dem Vorzeigehotel der Schiffsbaumetropole - mit einer wunderbar renovierten Architektur des beginnenden 20. Jahrhunderts.

Besuch und Führung Werft und Werftmuseum - Museo della Cantieristica di Monfalcone (MuCa)

Das neue Museum macht dem über 110 Jahre alten Schiffsbau, dem bedeutendsten Industriezweig der Region, alle Ehre. Multimedial und interaktiv wird die Geschichte der größten Werft Italiens eindrucksvoll erlebbar gemacht. Der große Höhepunkt ist die Fahrt durch die Werft selbst, die nur in seltenen Ausnahmefällen gestattet wird.

Spaziergang durch das Dorf Pocenia

Dort, wo dann und wann Grundwasserquellen in kristallklaren Blasen über der Erdoberfläche erscheinen und für eine üppige Natur sorgen, liegt ein Dorf mit kleinen Architekturjuwelen wie der Villa Carattiri-Fraccaroli mit prächtigem Park und botanischem Garten.

 

Mittags:

Gemeinsames Mittagessen mit italienischen Genüssen

 

Nachmittags:

Besuch von Ariis im Gebiet der „Risorgive“, der Grundwasserquellen

Das kleine Dorf Ariis fasziniert durch seine idyllische Lage am Fluss Stella durch seine Quellen und die  feuchten und beständigen Wiesen mit Jahrhunderte alten Pflanzen im Park der Villa Ottelio.

 

Besuch und Führung Park von Fraforeano der Villa de Asarta Kechler

Der Park beherbergte als herrliches Beispiel für einen herrschaftlichen Garten des 19. Jahrhunderts jahrhundertealte Bäume wie Gingko, Atlas-Zeder, Immergrüne Magnolie, Silberpappel, Rosskastanien, Lebensbäume und einen Bambushain. In der wunderbaren Villa im venezianischen Stile war kein Geringerer als der Schriftsteller Ernest Hemingway als Freund des Hausherrn  Graf Federico Kechler zu Gast. Er ließ sich hier vom majestätischen Landsitz, sanfter Landschaft und einer anmutigen Frau inspirieren. Beschreibungen aus seinem Roman „Über den Fluss und in die Wälder“ werden dem Anwesen zugeschrieben.


18.00 Uhr: Rückfahrt
ca. 21.00 Uhr: Ankunft in Klagenfurt
 

* Geringfügige Programmänderungen vorbehalten

 

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Busfahrt, kleines Frühstück, Mittagessen, Eintritt und Führung Werftmuseum und Villa und Park Kechler, ganztägige Führung, Reisebegleitung, Tourguidesystem. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

BETREUUNG:

Fachliche Führung: lokaler Friaul-Guide

Reisebegleitung: aus dem Team TLS Reisekultur

MINDESTTEILNEHMERNNENZAHL:

25, späteste Absage von Seiten des Veranstalters bis 7 Tage vor Beginn der Reise.

 

HINWEIS:

Preisänderungen bis zu maximal 10% aufgrund von Änderungen der Beförderungskosten, etwa der Treibstoffkosten, oder der für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Als Rechtsgrundlage gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen 1992“, die sie hier einsehen können: Allgemeine Reisebedingungen

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

 

office@tlsreisekultur.at

  • facebook

© 2018 TLS Reisekultur