REISEBERICHTE 2017

 
 
SAMSTAG, 25  NOVEMBER 2017: UDINE URBAN
Im Rahmen der Serie "Urban" ging es zum zweiten mal nach Udine, wo unsere Gäste mit großer Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit in den einzelnen schicken Shops aufgenommen wurden. Neun "Hotspots" standen auf dem Programm, die eine breite Palette an tollen Produktangeboten und deren Geschichten dahinter boten. Der Regen war intensiv, aber er konnte den vielen positiven Erlebnissen nichts anhaben. Danke an die großartigen Udineser Kaufleute, danke an Giovanna Tosetto, die wieder mit großem Einsatz durch den Tag füphrte, danke unserer Reiseleiterin Barbara Mayr, die viel Lob für Ihre Umsichtigkeit und Freundlichkeit bekam, und last but not least Danke unseren tollen Gästen, die - trotz nasser Schuhe - mit viel Interesse und Freude mit dabei waren! Nächster Termin: 10. März 2018!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

11.. NOVEMBER 2017: WEINWANDERUNG ZUM MARTINSFEST
Der Andrang unserer Gäste zum Weinwandern rund um das Martinsfest im Karst war sehr groß. Zu Recht! Christian Zeichen gestaltete in Zusammenarbeit mit den rührigen Menschen rund um das Dorf Dutovlje einen unvergesslichen Tag - ganz im Zeichen des Weins! Einer gemütlichen Wanderung durch die Weingärten den 7 km langen "Teran-Weg" entlang folgte die Teilnahme am Volksfest - dem Martinsfest, das dem hier so beliebten Teran-Wein gewidmet ist. Die Kärntner Gäste waren höchst willkommen - so lag sogar die ehrenvolle Aufgabe des Fassl-Anschlagens bei der Taufe des jungen Weins in kärntner-slowenischen Händen.
 
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

SAMSTAG, 28. OKTOBER 2017: BIENNALE DI VENEZIA - COLLATERALE EVENTS
Wir zeigten unseren Gästen jene "Seiten" der Biennale 2017 abseits von Arsenale und Giardini, die heuer ganz besonders mit ihren Ausstellungen und vor allem auch Ausstellungsräumen faszinierten. Colaterale Events in prunkvollen Bauten! Aha-Erlebnisse pur in wunderbaren Palazzi am und abseits des Canal Grande, in einer wunderbaren Kirche und an noch anderen sehr speziellen Plätzen. Danke Dr. Gerda Madl-Kren, die wie immer mit Bravour durch die Kunst führte, danke unseren interessierten Gästen, die viel Energie für so viele Kunst-Impulse an diesem Kunsttag aufbrachten, danke unserer neuen Begleiterin Barbara Mayr, die unter anderem auch für eine köstliche Mittagspause in einer der besten Osteria der Stadt sorgte. Wir arbeiten nun motiviert an einer Fahrt zur Architektur-Biennale 2018.
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

DONNERSTAG, 26. OKTOBER 2017: TRIEST MARITIM
Der gestrige Tage ist schwer in Worte und Fotos zu fassen, so wunderbar waren die Eindrücke rund um das Thema Meer.. Die grandioise Organisation FAI ermöglichte uns den Zugang zum gesperrten Gelände des Porto Vecchio, zum alten "Ursus", einem der größten Schwimmkräne der Welt, der sich nun seit einigen Jährchen im Ruhestand befindet ,und zur "Stazione Mareografica", wo das Meeresspiegelniveau unserer Breiten festgelegt wird. Das Mittagessen am neuen Top-Platz al mare, sowie die wunderschöne Schiffs-Fahrt von Triest nach Muggia vorbei am nicht weniger beeindruckenden neuen Hafen ließen das Herz unserer Gäste dann gleich nochmals höher schlagen. Danke Mariella Marchi und Ihrem FAI-Team, danke Vera Sapelza, die wieder mit Bravour zweisprachig durch den Tag führte, danke unseren lieben, so interessierten Gästen! Eine Fahrt, die einen besonderen Platz in unserem TLS-Reisetagebuch finden wird.
 
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

21. OKTOBER 2017: SCHLÖSSER UND VILLEN IN FRIAUL
SAMSTAG, 14. OKTOBER: SCHLÖSSER UND VILLEN IN FRIAUL
Ein Tag voller Noblesse und Flair vergangener Zeiten im Castello Savorgnan, Casaforte La Brunelde, in der Villa Asquini und Villa De Pace. Man genoss die Gastfreundschaft der Schlossbesitzerinnen, das köstliche Essen und den guten Wein bei einer Degustation in edlem Rahmen. Danke an Giovanna Tosetto, die wie immer mit viel Kompetenz und
Herzlichkeit durch den Tag führte, danke Reisegast Friedrich Kaufmann für die wie immer schönen Fotos! Danke unserer neuen und bereits sehr beliebten Reiseleiterin Barbara Mayr und last but not least unseren wie immer netten, interessierten Gästen
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

SAMSTAG, 21. OKTOBER: WANDERN ZU VERLASSENEN BERGDÖRFERN FRIAULS
Einen Tag lang waren unsere Gäste mit Landschaftsführer Kaspar David Nickles dem Dornröschenschlaf auf den Fersen - in den drei Dörfern Moggessa di qua, Moggessa di là und Stavoli. Die Freude und Begeisterung über diese ganz spezielle Tour war groß, wenn auch leider durch einen Knöchelbruch-Unfall einer Wanderin etwas getrübt. Kann einfach passieren! Das große Glück im Unglück waren die tollen Bergretter der Region - Soccorso Alpino F.V.G - die die Wanderin in höchster Profe...ssionalität und Herzlichkeit ins Tal brachten. Ganz großen Dank an sie! Großen Dank an Kaspar David Nickles und an jene Wandergäste, die tatkräftig bei der Bergung mithalfen. Danke auch an unsere Reisebegleiterin Vera Sapelza, die durch ihren Einsatz ermöglichte, dass die Wanderung mit Kaspar für die übrigen Gäste weitergeführt werden konnte. Und baldige Genesung unserem Wandergast!!!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

SAMSTAG, 7. OKTOBER: UDINE URBAN
Schick und Charme, Stil und Noblesse, Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit - das alles überwältigte unsere Gäste und uns auf unserer ersten "Udine Urban" Fahrt in der friulanischen Shopping-Stadt! Guide Giovanna Tosetto motivierte in ihrer Heimatstadt ganz tolle LadenbesitzerInnen, uns ihre Schätze in exklusivem Rahmen zu präsentieren und Geheiminisse rundum zu lüften. Großen Dank an Giovanna, großen Dank an Arianna Calcaterra vom umwerfenden Designmöbel Tempel Vattolo, an Fa...milie Zagolin vom klassischen Hutgeschäft, an Enna vom Vintage-Kultladen, an Enna vom etwas anderen Parfümerieladen "Arte Profumo", Tiziana Ba vom Edelstoffgeschäft Barison, an Elisa und ihre Familie von der Kultbäckerei Bacchetti sowie an die kreativen Damen des friulanischen Kunsthandwerksladen "Il Mulino". Es war Freude pur - für begeisterter ShopperInnen mit Stil und Interesse für die Geschichten dahinter...nächste Chance: 25. November!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

FREITAG, 6. bis SONNTAG, 8. OKTOBER: WANDERN DURCH DEN GRENZENLOSEN KARST
Und wieder wanderte Christian Zeichen, Karstkenner und -liebhaber, mit einer harmonischen Gruppe durch diese besondere Landschaft. Ganz besonders auch in diesen Tagen der herbstlichen Färbung! Wein, Prsut und andere Karstköstlichkeiten und viele Begegnungen mit Einheimischen ergänzten die gemütlichen Wanderstunden durch Teile des slowenischen bis italienischen Karsts. Danke Christian, danke unseren fleißigen Wandergästen, danke Friedrich Kaufmann für das wie immer tolle Fotomaterial!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

7. OKTOBER 2017: BIENNALE DI VENEZIA
Wir waren nun zum zweiten Mal mit Kunstinteressierten auf einer der wohl renommiertesten Kunstausstellungen der Welt. Und sie überwältige auch dieses Mal sowohl im Arsenale als auch in den Giardini mit tausenden Kunstobjekten. Kunsthistorikerin Dr. Gerda Madl-Kren führte zu ihren Highlights und die Gäste waren wie immer begeistert. Danke Gerda, danke unserer neuen Reiseleiterin Barbara Mayr, die für einen angenehmen Reisetag im und rund um den begehrten "Kunstzirkus" sorgte, danke unseren so interessierten Gästen!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

SAMSTAG, 24. SEPTEMBER 2017: LOST PLACES IN FRIAUL - Auf den Spuren des Buches "Verfallen & vergessen. Lost Places in der Alpen-Adria-Region"
Ein Tag auf den Spuren des Buches "Verfallen & Vergessen. Lost Places in der Alpen-Adria-Region" von und mit den Autoren Georg Lux und Helmuth Weichselbraun. Die vergessenen Plätze wurden für die Gäste zu unvergesslichen Momenten! Der verlassene Bahnhof von Tarvis, das weithin noch unbekannte Fort Beisner, die seit 30 Jahren über 100 jährige Stärkefabrik - die einzige aufgelassene Fabrik in Europa, in der sich noch die Maschinen im Original befinden!, das verlassene Hotel Pa...rco Obelisco...Ganz großer Dank an die beiden Autoren, die uns mit großem Engagement und Herz "ihre" vergessenen Plätze zeigten, danke an Anita Pignali, Verein Landscape, die für Bunkerstimmung sorgte, danke an Presidente Raffaele Antonio Caltobiano, Associazione Amideria Chiozza, der uns als erste Gruppe!!!! den Zutritt zu dieser faszinierenden Industrieanlage außer Dienst gewährte. Danke Vera Sapelza für die bravourösen Übersetzungen, danke Anita Arneitz für die tollen Fotos und das Reise-Video. Vergessene Orte wurden bei dieser ganz besonderen Fahrt nun doch zu unvergesslichen!
zum Video >>>
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

SAMSTAG, 23. SEPTEMBER: TRIEST URBAN II
Nach 10 "Triest Urban I" - Touren begaben wir uns gestern erstmals auf neue Shoppingspuren durch Triest - von der etwas anderen Recycling-Nähstube über Wolligwarmes, von exzellenten Schluckprobeneiner urigen Osteria, einem antiken Sammelsuium bis zu schickem italienischen Schmuckdesig. Das Triest mit den Schätzen und Geschichten der Triestiner Läden überzeugte voll und ganz. Danke unseren interessierten Gästen, die den ganzen Tag mit großer Freude mit uns durch die Stadt der Winde (bei herrlichem Wetter!) zogen, danke Vera Sapelza, die mit Bravour durch den Tag führte und bei den Interviews so manchem Geschäftsmann und mancher Geschäftsfrau einiges an Insiderinfos entlocken konnte. Danke den großartigen Triestiner ShopbesitzerInnen! Wir kommen wieder!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

16. SEPTEMBER 2017: VENEZIANISCHE INSELN: SAN LAZZARO DEGLI ARMENI, SAN FRANCESCO DEL DESERETO, TORCELLO
IEs waren ruhige Bootsfahrten durch die venezianische Lagune,die zu besonderen Einblicken in zwei Klöster, die man als Venedig-Gast zumeist noch nicht besucht hat, führten: Im Kloster des armenischen Mechitaristenordens auf San Lazzaro degli Armeni sowie in jenem des Franziskanerordens auf San Francesco del Deserto wurden unsere Gäste von den eloquenten Mönchen persönlich willkommen geheißen. Durch die große byzantinisch-römisch-venezianische Vergangenheit von Torcello führte Dr. Gerda Madl-Kren - wie immer mit Bravour! Ein edles Essen auf der Insel Mazzorbo sorgte für die passende Kulinarik. Danke unseren hoch interessierten Gästen, danke Anita Arneitz für die Foto-Impressionen! Einfach ein edler, himmlischer Tag!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

SAMSTAG, 9.SEPTEMBER:  LJUBLJANA URBAN
Das war unser kurioses, zeitgeistiges und wunderbare Shoppen im trendigen Ljubljana - ein anderer Blick auf die Stadt! Danke den freundlichen Shop-BesitzerInnen, die uns in Ihre Wa(h)ren-Geheimnisse einweihten, danke Andreja Rudaš, die uns galant und kompetent durch den Tag führte, danke der charmanten Kunsthistorikerin Majda Širca, die u.a. viele Jahre als Kulturministerin in Slowenien wirkte und uns in der innovativen Galerie Dobravaga begrüßte, und last but not least danke unseren netten, interessierten Gästen , die mit uns den Tag in vollen Zügen genossen!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!
2. SEPTEMBER 2017: NATÜRLICHE SCHÄTZE DES SLOWENISCHEN ISTRIENS
Istrien birgt vieles an Kostbarem in sich! Einen Teil davon konnten unsere Gäste an einem einzigen gemütlichen Tag genießen: die stillen Salinen von Secovlje, die fasziniernde Branzino-Zucht Fonda mit edler Verkostung und den Besuch des stillen Dorfes Krkavce mit der authentischen Führung durch Messner Paolo, dem Besuch der Ziegenkäserei und der Olivenölmühle. Gaumenfreuden, landschaftliche Schönheit und viel Echtheit werden in Erinnerung bleiben. Danke Christian Zeichen für die von allen hochgelobte Führung durch den Tag, danke unserem treuem Gast Friedrich Kaufmann für ein paar seiner ausgezeichneten Fotos!
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

7. Juli 2017: OPERNFAHRT "NABUCCO"  IM SCHLOSS LANTIERI / VIPAVA

TLS Reisekultur Premiere am Opernhimmel: An einem wunderschönen, lauen Sommerabend wurde Verdi-Klängen gelauscht: Wir erfreuten uns der Openair-Oper "Nabucco" des Ensembles der Oper Ljubljana im edlen Ambiente des Schlosshofes Lantieri in Vipava. Der "Gefangenenchor" und ganz besonders "Nabucco" - Bariton Marko Kobal - begeisterten mit ihrem Gesang. Ein köstliches Essen auf einem Vipava-Weingut eröffnete den Ausflug ins Weintal, ein Glas gemeinsam mit dem Protagonisten nach der Vorstellung verleihte ihm einen besonders netten und würdigen Abschluss. Ab Herbst folgen weiter Opernfahrten!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

10. JUNI 2017: BIENNALE DI VENEZIA
Viva Arte viva! Biennale Venezia 2017 - ein tolles Erlebnis, das sich nicht mit ein paar Fotos "in Worte fassen lässt". Dr. Gerda Madl-Kren führte großartig durch die Welt voller Kreativität und Kunst im Arsenale und den Giardini. Ein Tag voller Impulse, voller Inspirationen, Schönheiten und Skurrilitäten.... man muss es gesehen haben! 
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

8. Juni 2017: GÄRTEN IN DER STEIERMARK

Prachttag - Prachtgärten! Rosen über Rosen, tolle GartenbesitzerInnen mit viel Herz, viel Können, Wissen und Fleiß! Es boten sich uns fünf wunderbare Gärten mit großartigen Bildern in Lannach, Raaba, Kumberg und Edelsgrub. Danke Christine Vogeltanz, Dr. Christine Fischer, Alfred Zenz und Edith Hiebler ! Wir kommen nächstes Jahr sicher wieder in die unschlagbaren Gärten der Steiermark!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

31.. MAI 2017: VERBORGENE GÄRTEN VENEDIGS 
Verborgen und umso attraktiver! Wir durften einen Tag lang hinter die Mauern schauen, wo die privaten, zumeist seit Jahrhunderten angelegten Gärten des Venezianischen Adels zur Zeit in ihrer Pracht erblühen. Unter ihnen zwei großartige Gärten direkt am Canal Grande! Da blieb uns auch der Blick vom Balkon der prächtigen Palazzi auf die wohl größte Wasserschaubühne der Welt nicht verwehrt. Und zwischendurch gab es auch einiges zu entdecken – nicht nur den Dogenpalast in goldenem Lichte, sondern auch einen neuen Goldturm. ? Ja richtig, ein gewaltiges Zeichen der aktuellen Biennale! 
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!
19. bis 20. Mai 2017: GARTENKUNST AM LAGO DI GARDA

Im Land, "wo die Zitronen blüh'n" erlebte unsere Gruppe ein blühendes Schauspiel auf altem Kulturboden. Der Besuch vier besonderer Gärten - ein 15 Hektar gewaltiger Privatgarten eines charmanten Ärzteehepaares, natürlich André Hellers Botanischer Garten, der atemberaubende Monumentalpark Il Vittoriale degli Italiani des großen Gabriele d'Annunzio und die mehr als filmreife, romantische Isola del Garda mit ihren umwerfend schönen klassischen italienischen und englischen Gärten - ließ die "gartenaffinen" Herzen mehr als höher schlagen. Der Wettergott war hold, man hätte gerne noch etwas länger in diesem blühenden Paradies verweilt. Danke den erfreuten Gästen, danke Vera Sapelza, die sowohl als enthusiastischer Guide als auch Gartenliebhaberin durch die zwei grün-blühenden Tage führte!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

11.. MAI 2017: MURANO GLASKLAR
Murano glasklar! Man würde es nicht vermuten, aber es gibt sie noch die Seitenwege abseits der touristischen Pfade auf der einzigen Glasinsel der Welt! Gesichtet im Luster-Familienbetrieb Signoretto Lampadari bei einer beeindruckenden Glasbläserdemonstration von Maestri Gianni und Loris, weiters in der Furnace Berengo sowie in deren atemberaubenden Installation im Rahmen für die Biennale 2017 (offiziell erst in zwei Tagen zu sehen!) und in der Spiegelwerkstatt Fuga - einer de...r zwei letzten auf der Insel. Wer unter den Gästen bis dato noch kein wahrer Glasfreund war, ist es spätestens nun geworden. Danke Familie Signoretto für den herzlichen Empfang, danke Studio Berengo für die tolle Führung, danke Signor Fuga für die Spiegeleinblicke, danke Dr. Gerda Madl-Kren für die wie immer bravouröse Führung, danke Anita Arneitz​ für die exzellenten Fotos! Und danke unseren Gästen, dass sie mit so viel Freude und Interesse dabei waren.
Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!
Samstag, 6. Mai 2017: CIVIDALE, CASTELMONTE UND DIE NATISONETÄLER

Cividale und Natisonetal - die Zweite! Den Römern, Langobarden, Venezianern, Habsburgern sowie letztendlich den steirschen Unternehmerinnen folgten nun auch unsere treuen Kärntner Gäste und besuchten Cividale und das Natisonetal. Die Geschichte der Langobarden, die hier für UNESCO-Weltkulturerbe-Schutz sorgt, das ehemals zum Teil Niemandsland und heute noch abgeschiedene Natisonetal mit seinem reichen Kulturerbe an 44! Kirchen, der gute Branzino sowie die köstliche Gubana trugen zu einem gelungenen Reisetag viel bei. Und ganz besonders Guide Giovanna Tosetto! Danke ihr und danke unseren treuen, lieben Gästen!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

Donnerstag, 27. April 2017: WIENS TOCHTER ZAGREB

Wir erlebten Wiens Tochter - Zagreb - von seiner besten Seite. Wettergott (es regnete trotz Vorhersage nicht!) und Grenzkontrolle (die Wartezeit hielt sich sehr in Grenzen) waren uns hold und so konnte die spannende Stadt mit ihren historischen Stadtteilen, der kleinsten Standseilbahn der Welt und bei einem Überblicksrundgang im Museum Mimara voll genossen werden. K.u.K. Flair in Harmonie mit lebensfroher Gegenwart bleiben als schöne Erinnerungen - unter vielen anderen! Danke der charmanten Reisebegleiterin Lidija Vindis-Roesler, die auch mit Ihrem großen Wissen als Anthropologin voll überzeugte.

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

29.. APRIL 2017: VIPAVATAL

Es waren nicht nur Aha-Erlebnisse am laufenden Band - es waren irgendwie wahre Herzensmomente, die uns die rührigen Einheimischen im Vipavatal boten: Allen voran Marko Kobal, edler Bariton des Ensembles der Ljubljaner Oper, der uns durch "sein Vipavatal" führte. In der kleinsten Stadt Sloweniens - Kriz - lud Bruder Georg in die Demut einflößendes Bibliothek und zu Kaffee und Kuchen ins Refektorium des Kapuzinerklosters. Das Dorf Goce faszinierte in seiner Urbelassenheit - in...klusive "Örtchen" im Kuhstall! - und mit köstlichen Weinen, Vipava mit seinen Deltaquellen, dem herrschaftlichen Palazzo Lantieri und der kaum bekannten Geschichte diverser Adelsgeschlechter in der Region. Der Einladung im Hause Kobal mit atemberaubenden Blick über das Vipavatal bis zum Meer folgte ein eigens für uns Reisegäste veranstaltetes kleines Konzert des Baritons in seinem Lieblingslandgasthof. Dieser Reisetag war einer der ganz, ganz besonderen unter jenen von TLS Reisekultur. Danke Christian Zeichen, der dies mit seinen langjährigen Freundschaften zu den Menschen in dieser Region für uns möglich machte!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

MEHR FOTOS UND KOMMENTARE AUF UNSERER FACEBOOKSEITE:

1. APRIL 2017: TREVISO

Bekannt für seinen Flughafen, doch weniger für seine wahren Schätze in der prachtvollen Altstadt, gesäumt von unzähligen Kanälen rund um Architekturjuwele aus der Venezianischen Vergangenheit. Wir erlebten Treviso wie es wohl immer ist: lebendig, trendig und voller Stil! Und das gepaart mit kunsthistorischen Schätzen vom Feinsten z.B. in der Chiesa des Museumskomplexes Santa Caterina. Und der rote Radicchio, dessen Heimat hier liegt, beeindruckte kulinarisch bei einem dementsprechenden Menü im Herzen der Stadt!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

Samstag, 8. April 2017: LITERATURSCHAUPLATZ: GRADO, AQUILEIA UND DAS KANALTAL

Auf den Spuren des Krimis von Dr. Andrea Nagele "Grado im Dunkeln" genossen wir in Tarvis, in Moggio Udinese, in Aquileia, in der Altstadt und schließlich an der Diga in Grado literarischen Ohrenschmaus, gute friulanische Kost mit heimischen Weinen und Prosecco, interessant u.a. kulturhistorisch Sehenswertes und viel Sonne. Der "kriminell" schöne Tag mündete schließlich ins Abendrot an der Lagune...

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

22.. APRIL 2017: RIJEKA

Wir hatten bereits eine lange Warteliste für diese Fahrt - berechtigt! Eine Stadt, die pulsiert und viel zu bieten hat. Nach der Anfahrt per Schiff von Opatija mit verspätetem Frühstück besuchten wir den tollen Fischmarkt, das ehrwürdige Nationaltheater, genossen den Altstadtspaziergang und den sensationellen Blick von der Burg Trsat. Ein Bilderbuchtag! Im Herbst fahren wir wieder - für all jene, die zuhause bleiben mussten!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

30. MÄRZ 2017: VENEDIG SPEZIAL: LA GONDOLA

Roberto, ein ganz besonders charmanter Gondelbauer, erzählte uns in seiner beeindruckenden Werkstatt, in der er seit 1976 steht, was es mit dem Bau dieser Besonderheit auf sich hat. Die charmante Roseanna verriet uns aus ihrem Metier als Tapeziererin, worauf bei der Polsterung der Gefährte zu achten ist. Andrea, ein nicht weniger charmanter Gondoliere, gab uns viel Interessantes aus seinem 20-jährigen Berufsleben preis. Und dies im edelsten Rahmen beim Light-Lunch in einem wunderschönen Palazzo. Dazu lud die warmherzige, interessante, kompetente Hausherrin Flavia, die persönlich für uns aufkochte. Im Ausstattungsgeschäft der Gondoliere erfuhren wir noch einiges über den Outfit-Kodex, bei der Hutmacherin im Laden aus 1902, was es mit der Kopfbedeckung der Gondoliere seit eh und je auf sich hat. Und diese ganzen Aha-Erlebnisse bei kitschigstem Prachtwetter mit zwischenzeitlichen wunderbaren Schiffsfahrten!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

17. - 18. MÄRZ 2017: WIEN UND DIE LETZTEN DINGE
24. - 26. MÄRZ 2017: WANDERN DURCH DEN  GRENZENLOSEN KARST

Wer einmal in die romantisch-karge Gegend des faszinierenden Karsts eintaucht, die Steine wie die Stille, Ursprünglichkeit und Schönheit der Landschaft auf sich wirken lässt, dem Genuss der herzlichen Gastfreundlichkeit der Einheimischen und jenes der köstlichen Karstküche erliegt, kommt sicher wieder... Christian Zeichen brachte unseren tollen Wandergästen seinen Karst bei Prachtwetter und im Frühlingserwachen näher. Danke Christian, danke all den bemühten Einheimischen, die an diesen beiden Tagen viel zu unserem Wohlbefinden beitrugen, danke unseren netten und tüchtigen Wandergästen fürs - zu unserer Freude - so begeisterte Dabeisein!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

17. - 18. MÄRZ 2017: WIEN UND DIE LETZTEN DINGE

Dr. Wittigo Keller, Funeralexperte, Anthropologe, Kulturphilosoph und vieles mehr, führte durch zwei höchste interessante, skurrile und nicht weniger humorvolle Tage rund um die Wiener "Schöne Leich": Zentralfriedhof, Biedermeierfriedhof, Digitales Bestattungsmuseum, Narrenturm, Michaeler- und Kapuzienergruft... Friedhof der Namenlosen. Was hat es mit dem QR Code am Grabstein auf sich, mit Arthur Schnitzlers Notiz in der Rocktasche "Hilfe ich bin nur scheintot", mit dem Aufleben der Totenmaske, dem Sargschlüssel, den Pompfuneberern und mit dem Frühlingserwachen am Zentralfriedhof? : Wir erfuhren Unmengen an Geschichte, Geschichten und Trends zu einem Thema, das nicht jedermanns/frau Sache ist, aber alle betrifft. Großer Dank an Dr. Wittigo Keller, dessen Expertise, Eloquenz und Humor voll überzeugte, großen Dank an die so interessierten Gäste!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

3. MÄRZ 2017: TRIEST AUF SEITENWEGEN

Es war ein Tag der wahren Aha-Erlebnisse, wunderbaren Ausblicke und tiefen Einblicke - Von Monte Grisa über die Strada Napoleonica bis ins Kleine Berlin und in die edle Bahnhofswelt von gestern, die nicht nur Eisenbahnerherzen hoch schlagen lässt. Danke den fasziniert-interessierten Gästen, danke Antonella Tontschi Comelli, die mit Bravour durch den Tag führte, danke Ronald Küchler und dem Triestiner Alpenverein! Dieser Tag schreit nach Wiederholung!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

9. MÄRZ 2017: STOFFE, AUS DENEN DIE TRÄUME SIND

Venedig bietet immer wieder genug Stoff. Ganz besonders edle Stoffe alledings auf verborgenen Seitenwegen, die ncht für jedermann/frau zu finden sind! Wir erkundeten diese in einer 300 Jahre alten Weberei, im "Reich" des außergewöhnlichen Künstlers Fortuny und und und ... und das bei strahlendem Traumwetter nach einer fantastischen Schiffsfahrt, die die Kulisse Venedig in "höchsem Reinformat" bot

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

11. MÄRZ 2017: JUBILÄUMSFAHRT: TRIEST URBAN

Für Guide Vera Sapelza und Regina Rauch-Krainer nun bereits ein Heimspiel: Unsere Triest Urban Tour! Auch die zehnte Fahrt wurde zu einem wahren Aha-Erlebnis für unsere Gäste. Danke all unseren lieben Gästen auf den 10 Fahrten, danke all den gastfreundlichen Besitzern der traditionellen bis schrägen Shops in Triest, danke Vera Sapelza, die einmal mehr auf der Jubiläumstour mit Kompetenz, Charme, Eloquenz und Herzlichkeit durch den Tag führte! Motivation genug, um bereits an der Tour Triest Urban II zu arbeiten, zu der wir ab Herbst herzlich einladen.

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

11. MÄRZ 2017: JUBILÄUMSFAHRT: TRIEST URBAN

Für Guide Vera Sapelza und Regina Rauch-Krainer nun bereits ein Heimspiel: Unsere Triest Urban Tour! Auch die zehnte Fahrt wurde zu einem wahren Aha-Erlebnis für unsere Gäste. Danke all unseren lieben Gästen auf den 10 Fahrten, danke all den gastfreundlichen Besitzern der traditionellen bis schrägen Shops in Triest, danke Vera Sapelza, die einmal mehr auf der Jubiläumstour mit Kompetenz, Charme, Eloquenz und Herzlichkeit durch den Tag führte! Motivation genug, um bereits an der Tour Triest Urban II zu arbeiten, zu der wir ab Herbst herzlich einladen.

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

18. FEBRUAR 2017: GRAZ URBAN

Nicht nur für unsere Kärntner Gäste sondern auch für die einheimischen Grazer bot der gestrige Tag "Graz Urban" einiges an Überraschungen aus der Design-, Kulinarik- bis Handwerksszene - von Lena Hoschek-Bänderröcken bis Bänderhüten in der schwer beeindruckenden Hutmacherei Kepka, von der Buchleuchte bis zum Edelfisch mit Blick über die Dächer von Graz... Ein ganz neuer Blick auf die steirische Metropole mit Autorin Anita Arneitz auf den Spuren ihres Buches "Graz - Porträt einer Stadt".

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

11. FEBRUAR 2017: TRIEST URBAN

Wir verbrachten gestern wieder einmal einen kuriosen, interessanten Shooping-Kaffeehaus-und Wunderbar-Kultur-Tag in Triest! Es freut uns immer wieder, so viele Aha-Erlebnisse bei unseren Gästen damit hervorrufen zu können. Ein großes Danke an sie, an unsere Triestiner "Geschäftsleute" und ganz besonders auch an Vera Sapelza, die wieder mit viel Einsatz und großem Charme zweisprachig durch den Tag führte!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

13. JÄNNER 2017: VENEDIG IM WINTER II

Drei Stunden Aqua Alta, dann etwas Schnee und den ganzen Tag über viel Kultur und reiche Schätze hinter den Fassaden des Markusplatzes. Besonderes Highlight war dabei die Führung durch den Torre dell'Orologio aus dem 15. Jahrhundert, der vor einigen Jahren noch dem letzten Uhrturmwächter Venedigs als Wohnung diente. Ein Tag als Abenteuer auf Venezianisch!

Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

 

12. MAI 2015: TRIEST: AUF SEITENWEGEN
 

Wir sahen viel Bekannt Unbekanntes: Peppe Dell'Acqua, der ehemalige Vorstand der Triestinischen Psychiatrie, führte uns höchstpersönlich durch den legendären Parco San Giovanni, die charmanten Illy-Damen durch die Produktionsstätte, Dr.in Gerda Madl-Kren durch die Villa Sartorio und die Risiera di San Sabba, und die eloquente Breda erzählte uns von ihrem legendären Ruderclub Adria 1877 - ein spannender Tag. Nicht dabei gewesen? Wieder viel versäumt! Mehr Bilder im Reisealbum auf Facebook!

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

office@tlsreisekultur.at

© 2020 TLS Reisekultur