STEIRISCHE KLÖSTER UND IHRE GÄRTEN

Österreich – Klösterreich! Die Steiermark rühmt sich zweier besonders bedeutender Glaubensstätten - ihrer Benediktinerstifte - die auch als großes Kulturerbe dann und wann Pforten und Gartentore öffnen. Die von Gärten umgebenen Stifte und Klöster faszinieren grundsätzlich bereits für sich allein. Ihre himmlischen Gartenanlagen sind dabei allerdings unverzichtbare Bestandteile der Klosterkultur. Sie bieten als Orte der Einkehr, Muße und gartenarchitektonischer Schönheit sowie als Nahrungsquelle und Heilkräuter-Apotheke viel Inspirierendes, Wissenswertes und Bereicherndes. Das Benediktinerstift Admont, eingebettet in die atemberaubende Gebirgskulisse des obersteirischen Gesäuses, ist als ältestes Kloster der Steiermark ein kulturelles Zentrum und mit der weltweit größten Stiftsbibliothek, einem spätbarocken Gesamtkunstwerk von internationalem Rang, sowie dem gewaltigen Museumskomplex ein besonderer Hort des Wissens. In seinem Kräutergarten erblühen tausend verschiedene Pflanzen mit ihren eigenen Geschichten. Auf 900 Jahre Geschichte trifft man im Benediktinerstift St. Lambrecht mitten im steirischen Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen auf 1072 m Seehöhe. Auch der Stiftsgarten wurde bereits vor Jahrhunderten angelegt. Heute dient er als Ort des Heilens und hilft den Menschen, das eigene Wohlbefinden wiederzufinden. Ein Tag voller Augenweiden und Balsam für die Seele!

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz | St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

office@tlsreisekultur.at

© 2020 TLS Reisekultur