VENEZIANISCHE INSELN: SAN LAZZARO DEGLI ARMENI, SAN FRANCESCO DEL DESERTO, TORCELLO

Drei aus insgesamt 120 Inseln heißt es bei diesem Ausflug in der venezianischen Lagune zu erobern! Auf manchen der malerischen Eilande siedelten sich bereits vor vielen Jahrhunderten Mönche an, es wurden an besonders spirituellen Plätzen Klöster und Kirchen gebaut. Eine kleine Auswahl derer bietet dieser Streifzug durch die Lagune: San Lazzaro degli Armeni, eine kleine Insel unweit San Marco und ganz nahe am Lido, beherbergt ein Kloster, das als Mutterhaus des Mechitaristenordens die Insel zu einem der weltweit bedeutendsten Zentren der armenischen Kultur gemacht hat. Auf der reizenden Insel San Franceso del Deserto nimmt ein von Zypressen umgebenes beeindruckendes Renaissancekloster mit seinen heute noch dort lebenden Mönchen vollen Raum ein. Torcello, in der Laguna morta nahe Burano gelegen, einst Zentrum von Politik und Macht und als dieses ehemals reicher als Venedig, verdankt heute der Kathedrale Santa Maria Assunta und der Kirche Santa Fosca seine große kunsthistorische Bedeutung. Der Tag in der Lagune lässt in für venezianische Breiten ungewöhnlicher Beschaulichkeit und Stille viele Meeresbrisen, Augenweiden und Neuentdeckungen auf den von insgesamt rund 40 Einwohnern bewohnten Inseln erwarten.

VENEZIANISCHE INSELN:  SAN LAZZARO DEGLI ARMENI, SAN FRANCESCO DEL DESERTO, TORCELLO