21.  Oktober 2018:

Am Tagliamento: Entdeckungen zwischen Alpen und Adria

Unterwegs mit dem Autor Werner Freudenberger auf den Spuren seines gleichnamigen Buches  
ANGEBOT AB KLAGENFURT
 

Dem letzten frei fließenden Fluss in den Alpen und seiner wunderbaren Umgebung jene Aufmerksamkeit zukommen lassen, die dem „König der Alpenflüsse“ gebührt. Tauchen Sie ein in das Szenario idyllischer Ortschaften, ursprünglicher Kulturgüter und in die fantastische Wildnis der riesigen Au-Landschaft, eines kleinen Paradieses, direkt vor unserer Haustüre ...

123 €
 
1
TAG
21.10.2018
BESCHREIBUNG

Als größtes naturnahes Flusssystem Europas fließt der Tagliamento weitgehend ungezähmt auf 172 km von der Quelle am Passo della Mauria im Veneto, durch die Carnia, bis zur Mündung bei Lignano in die Adria. Jeder nach dem Meer strebende Reisende ist dem „König der Alpenflüsse“ auf dem Weg an die Adria begegnet, doch so mancher unter ihnen kann dem bei Niedrigwasser unspektakulären Fluss in der riesigen Stein- und Schotterwüste nicht wirklich etwas abgewinnen. So erging es zunächst auch dem Autor Werner Freudenberger, bis er schließlich dem Reiz dieses außergewöhnlichen Szenarios erlag. Er läßt dem letzten frei fließenden Fluss in den Alpen und seiner wunderbaren Umgebung jene Aufmerksamkeit zukommen, die dem „König der Alpenflüsse“ gebührt.Denn schlussendlich ziehen die archaische Landschaft, die wilde und ungezähmte Natur im Bereich des Flusses sowie die einmaligen Kultur- und Naturdenkmäler im Nahbereich jeden in den Bann, der sich ihnen aufmerksam nähert. Einen kleinen Streifzug durch diese hinreißende Landschaft an den Ufern des Tagliamento bietet diese Exkursion, vielleicht werden danach auch Sie, wie der Autor es in seinem ersten Kapitel beschreibt: „Ins Schwärmen kommen“. Tauchen Sie ein in das Szenario idyllischer Ortschaften, ursprünglicher Kulturgüter und in die fantastische Wildnis der riesigen Au-Landschaft, eines kleinen Paradieses, direkt vor unserer Haustüre.

 
PROGRAMM*:
 

7.00 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

(7.10 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach, 7.40 Uhr: Südrast/Arnoldstein)

ca. 9.00 Uhr: Ankunft in Ampezzo in der Carnia

 

Vormittags:

Ampezzo mit Palazzo Unfer - Geologisches Museum

Rund 30 km nach der Quelle des Tagliamentos beherbergt dieser Ort ein einzigartiges Museum, das die Erdgeschichte Karniens über 400 Millionen Jahre anhand verschiedener Gesteine und Fossilien dokumentiert.

Ein kleines Frühstück im Anschluss stärkt für den Tag.

Villa Santina und Santa Maria del Ponte

Nahe der Ortschaft am noch jungen Tagliamento steht direkt an der Brücke ein bezauberndes Kirchlein. Daneben der Col di Zuca mit den Resten einer frühchristlichen Basilika.

Das Tagliamento-Fella-Schotterdreieck   

Hier, wo die Fella in den Tagliamento einmündet, eröffnet sich eine wahre Urlandschaft: Schotter, Wasser sowie grüne Laubgehölze und im Hintergrund die Berge. Ein Anblick der sich seit etwa 12 000 Jahren nicht verändert hat. Ein ergiebiger Fundort für Steine-Sammler mit der bunten Vielfalt an Exemplaren aus den Julischen und Karnischen Alpen.

Führung durch Venzone

Zerstört nach dem Erdbeben von 1976 ist dieses kulturhistorische Kleinod wiedererstanden und zählt heute zu den schönsten Städten Nordfriauls. Vom einstigen Wohlstand zeugen prächtige Häuser und Palazzi sowie der imposante Dom Sant‘ Andrea Apostolo. Burg, Stadtmauern und Wassergraben dokumentieren die strategische Bedeutung an dieser Pforte zum Friaul.

 

Mittags:

Gemeinsames Mittagessen in Venzone

 

Nachmittags:

Die Brücke von Braulins  

Am Fuße des Monte Brancot liegt die kleine Ortschaft und hoch über ihr eine Kirche aus der Zeit der Langobarden, San Michele dei Pagani. Das Tagliamento-Ufer ist an dieser Stelle im Sommer sehr belebt, ein Badestrand für viele Einheimische.

 

Kleine Wanderung im Riserva Naturale del Lago di Cornino

Steineichenbüsche, Hopfenbuchen und Manna-Eschen sowie hoch über dem smaragdgrünen kleinen See, Lago di Cornino, die Kolonie der Gänsegeier - ein Naturpark, der vieles zu bieten hat, nicht zuletzt einen fantastischen Blick in die weite Ebene des Tagliamento.

Rundgang mit kleiner Stärkung am Fluss nahe der Brücke Pinzano in Viluzza

Nahe der spektakulären Brücke von Pinzano wartet beim beim „Vecjo Traghet“, dem alten Fährboot“, die letzte beeindruckende Begegnung mit dem Tagliamento. Mit einem Spaziergang am Ufer und einem kleinen Imbiss schließt der Tag im Zeichen des „Königs der Alpenflüsse.


18.30 Uhr: Rückfahrt
ca. 20.30 Uhr: Ankunft in Klagenfurt

 

* Geringfügige Programmänderungen vorbehalten

 

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Busfahrt, kleines Frühstück, Mittagessen, kleine Stärkung, Eintritt Museum, Besucherzentrum, Führung durch den Autor, Reisebegleitung, Tourguidesystem. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

 

BUCH: „Am Tagliamento. Entdeckungen zwischen Alpen und Adria“, Styria Verlag, Wien-Graz- Klagenfurt 2017

BETREUUNG:

Führung: Werner Freudenberger, Autor, Redakteur, Programmgestalter und Moderator für Radio und Fernsehen, Produzent umfangreicher Dokumentationen

Reisebegleitung: aus dem Team TLS-Reisekultur

 

 

MINDESTTEILNEHMERINNEN:

Min.25, späteste Absage von Seiten des Veranstalters bis 7 Tage vor Beginn der Reise.

 

HINWEIS:

Preisänderungen bis zu maximal 10% aufgrund von Änderungen der Beförderungskosten, etwa der Treibstoffkosten, oder der für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Als Rechtsgrundlage gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen 1992“, die sie hier einsehen können: Allgemeine Reisebedingungen

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

 

office@tlsreisekultur.at

  • facebook

© 2018 TLS Reisekultur

video 029