21. März 2020:

OPERNFAHRT INS Teatro Verdi Triest

La Bohème

ANGEBOT AB KLAGENFURT
 

Das 1801 eröffnete Opernhaus von Triest ist weltweit eines der ältesten, die noch in Betrieb sind. Seinen Namen Teatro Verdi erhielt es 1901, wenige Stunden nach dem Tod des großen Meisters. Als bestens ausgelastetes, kleines, feines Haus mit einem Repertoire von Opern, Konzerten und Ballettabenden zeichnet es sich heute durch seine besondere Offenheit auch dem jungen Publikum ...

117 €
exkl.Opernticket
 
1
TAG
21.3.2020
BESCHREIBUNG

Das 1801 eröffnete Opernhaus von Triest ist weltweit eines der ältesten, die noch in Betrieb sind. Seinen Namen Teatro Verdi erhielt es 1901, wenige Stunden nach dem Tod des großen Meisters. Als bestens ausgelastetes, kleines, feines Haus mit einem Repertoire von Opern, Konzerten und Ballettabenden zeichnet es sich heute durch seine besondere Offenheit auch dem jungen Publikum wie jungen Talenten gegenüber aus. Italienischen Opernkomponisten wird dabei zu 80 Prozent die Treue gehalten. In diesem Sinne wird zu Werken von Guiseppe Verdi und Giacomo Puccini geladen. Das Programm-Plus zum Besuch der Opernvorstellungen bietet eine zusätzliche Auseinandersetzung mit der vergangenen und gegenwärtigen Musik- und Theaterwelt der Adriastadt.

 

PROGRAMM*:

6.30: Uhr Abfahrt  Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

(6.40: Uhr Pörtschach/Wörtherseerast, 7.00: Uhr: Villach/Maria Gailer Strasse/Cineplexx)

ca. 9.30 Uhr: Ankunft in Triest

Vormittags:

Führung Musik- und Theatermuseum Carlo Schmidl

Das nach dem Museo Teatrale alla Scala in Mailand wohl bedeutendste Musikmuseum Italiens wurde 1924 vom italienisch-österreichischen Musikverleger und Kunstsammler Carlo Schmidl gegründet.  Es umfasst lokale und europäische Musikinstrumente, Kostüme, Manuskripte und  ein gewaltiges Theaterarchiv, das das Triestiner Theaterleben ab dem Jahre 1800 über 200 Jahre geschlossen dokumentiert.

 

Individuelle Zeit und gemeinsames Mittagessen im legendären Literaten-Restaurant Caffè Tommaseo

16.00 Uhr

Oper „La Bohème“

Musik: Giacomo Puccini, Szenen aus Henri Murgers „La vie de Bohème“, Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica, Regie:

Die vierte Oper Puccinis, 1896 in Turin uraufgeführt, avancierte in  kurzer Zeit zu einem der beliebtesten und meistgespielten Werke  des Opern-Repertoires. Puccini gilt als einer der größten Vertreter der sozialkritischen Opernstilrichtung Verismo, die er auch in diesem Werk verwirklicht. Vier junge Künstler schlagen sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Da tritt die Liebe in Person der Näherin Mimì in das Leben des Dichters Rodolfo. Doch das Glück ist getrübt: Mimì ist schwer krank. Rodolfo forciert die Trennung, um ihr ein Leben jenseits der Armut zu ermöglichen. Monate später kommen die beiden wieder zusammen: Noch einmal darf die sterbende Mimì für wenige Augenblicke das Glück der Liebe erleben.

 

19.00 Uhr: Rückfahrt

ca. 22.00 Uhr: Ankunft in Klagenfurt

* Geringfügige Programmänderungen vorbehalten

 

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Busfahrt, Museumsführung, Mittagessen, Reisebegleitung, Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

​BETREUUNG:

und

REISEBEGLEITUNG:

aus dem TLS Reisekultur Team

 

MINDESTTEILNEHMERINNEN:

Min.25, späteste Absage von Seiten des Veranstalters bis 7 Tage vor Beginn der Reise.

 

HINWEIS:

Preisänderungen bis zu maximal 10% aufgrund von Änderungen der Beförderungskosten, etwa der Treibstoffkosten, oder der für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Als Rechtsgrundlage gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen 1992“, die sie hier einsehen können: Allgemeine Reisebedingungen

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

 

office@tlsreisekultur.at

  • facebook

© 2018 TLS Reisekultur