27. September 2020

WANDERN IM PARADIES AM FUßE DES TRIGLAV

Atemberaubende Bergpanoramen und smaragdgrüne Flusslandschaften
F010502-triglavska_jezera_tomo_jesenicni

F010502-triglavska_jezera_tomo_jesenicni

F004397-tnp_008_soca_gorge_photo_ales_zd

F004397-tnp_008_soca_gorge_photo_ales_zd

DSC_0172

DSC_0172

F001205-e25_88_smaragdna_reka_orig_jpg-p

F001205-e25_88_smaragdna_reka_orig_jpg-p

F004352-tnp_014_forests_on_pokljuka_plat

F004352-tnp_014_forests_on_pokljuka_plat

ANGEBOT AB KLAGENFURT
 

Naturpures Slowenien! Das krönende Beispiel ist der an landschaftlicher Schönheit kaum zu überbietende Nationalpark Triglav. Benannt nach dem „Heiligen Berg der Slowenen“, der mit seinen 2864 Metern Höhe das 880 Quadratmeter große Paradies überblickt, bietet er nicht nur Naturliebhabern Gewaltiges: einzigartige Ausblicke auf eindrucksvolle Bergriesen, grüne Alpentäler, kristallklare Flüsse und Seen, die das Blau des Himmels widerspiegeln, duftende Almwiesen , dichte Wälder, spektakuläre ...

 
108 €
1
TAG
27.9.2020
BESCHREIBUNG

Naturpures Slowenien! Das krönende Beispiel ist der an landschaftlicher Schönheit kaum zu überbietende Nationalpark Triglav. Benannt nach dem „Heiligen Berg der Slowenen“, der mit seinen 2864 Metern Höhe das 880 Quadratmeter große Paradies überblickt, bietet er nicht nur Naturliebhabern Gewaltiges: einzigartige Ausblicke auf eindrucksvolle Bergriesen, grüne Alpentäler, kristallklare Flüsse und Seen, die das Blau des Himmels widerspiegeln, duftende Almwiesen , dichte Wälder, spektakuläre Schluchten und Wasserfälle, gespickt mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Lieblich und schroff. Mitreißend laut und abgeschieden still. Der Park, der einen Großteil der östlichen Julischen Alpen umfasst, hat viele Gesichter. Zwei der schönsten stehen an diesem wanderbaren Tage in Begleitung eines Nationalpark-Rangers, eines kundigen Natur- und Wanderführers, auf dem Programm. Wanderstunden in der imposanten Bergwelt mit unvergesslichen Panoramablicken von Trenta hinein ins Zadnjica-Tal folgen Wandererlebnisse entlang des Soča-Weges zu den türkisblauen, atemberaubenden Soča-Schluchten. Wie schön kann Natur sein!

Fünf Stunden Netto-Gehzeit (13 Kilometer, 400 Höhenmeter) auf gut begehbaren Wanderwegen, ausgerichtet auf den durchschnittlich ambitionierten Wandergast. Das Programm wird bei jedem Wetter, zumutbar adaptiert auf die jeweiligen Verhältnisse, durchgeführt.

 

PROGRAMM*:
 

7.00 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

ca. 11.00 Uhr: Ankunft in Trenta

 

Vormittags:

Wanderung vom Dorf Trenta ins Zadnjica-Tal

Nur wenige Kilometer von der Quelle des Flusses Soča entfernt führt der Weg ins naturbelassene Zadnjica-Tal. Stets das majestätische Triglav -Massiv im Blick, geht es auf leichten Pfaden vorbei an idyllischen Bauernhöfen bis ans Ende des Tals. Die Ausblicke werden von Schritt zu Schritt spektakulärer und gipfeln schließlich am Ende des Tals unter dem gewaltigen Nordwandausbruch des Zadnjiški Ozebnik.  

 

Mittags:

Mittagessen in Trenta

 

Gemeinsames Mittagessen mitten im Nationalpark Triglav.

Nachmittags:

Besichtigung Triglav-Nationalparkmuseum Dom Trenta

Das Museum präsentiert auf drei Stockwerken alle Facetten der Region – die Ethnologie, die Kultur und Geschichte, das Gebirgserbe, die Naturbesonderheiten bis zur Unterwasserwelt. Es bietet Einblicke in alte Traditionen und zeigt Modernes in Form von multimedialen Installationen zum Beispiel über die Wälder der Julischen Alpen. Raum eingeräumt wird auch dem Aspekt des Einklangs zwischen Natur und Mensch, mit ihm des „Sanften Tourismus“, der hier mit mehreren 1.000 Kilometern an gepflegten Wanderwegen und Bergpfaden vorbildlich praktiziert wird.

 

Wanderung entlang der Soča

Der Fluss Soča, der im Italienischen Isonzo und im Deutschen Sontig genannt wird, zählt wohl zu den schönsten in der Alpenregion und verzaubert mit seiner Farbe sowie den ursprünglichen Uferlandschaften auf Anhieb. Diese Wanderung folgt dem Soča-Weg, dem allerersten Naturweg des Nationalparks, zum Dorf Soča und der kleinen Schlucht mit ihren fantastischen Wassertrögen. Die Schlucht ist rund 100 Meter lang, bis zu sechs Meter tief und an einigen Stellen nur einen Meter breit. Jeder Schritt bietet spannende Perspektiven auf den Fluss und unterstreicht immer wieder aufs Neue die Schönheit der Region.

 

Stärkender Ausklang

Es wird zu einer kleinen Jause geladen – sicherlich wohlverdient !

  

18.30 Uhr: Rückfahrt

ca. 20.30 Uhr: Ankunft in Klagenfurt

 

* Geringfügige Programmänderungen vorbehalten

 

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Busfahrt, ganztägige Führung Nationalpark-Ranger, Eintritt Museum, Mittagessen, Abschlussjause,  Reisebegleitung. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

 

BETREUUNG:

Fachliche Reiseleitung: Natur- und Wanderführer Nationalpark Triglav

 

Reisebegleitung: Christian Zeichen, Kenner der Region (bilingual)

MINDESTTEILNEHMERINNEN:

25, späteste Absage von Seiten des Veranstalters bis 7 Tage vor Beginn der Reise.

 

HINWEIS:

Preisänderungen bis zu maximal 10% aufgrund von Änderungen der Beförderungskosten, etwa der Treibstoffkosten, oder der für die betreffende Reiseveranstaltung anzuwendenden Wechselkurse. Als Rechtsgrundlage gelten die „Allgemeinen Reisebedingungen 1992“, die sie hier einsehen können: Allgemeine Reisebedingungen

Hinweis: Da unser Büro nicht ständig besetzt ist, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter: +43(0)664 6199621  oder +43(0)664 6199636.

Für Buchungen und Informationen sind wir gerne von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr telefonisch ( +43 664 6199621)  für Sie da.

TLS  Reisekultur GmbH

Kärntnerstraße 311, 8054 Graz

St.-Peter-Str. 5, 3. OG, 9020 Klagenfurt

 

office@tlsreisekultur.at

© 2020 TLS Reisekultur