25. Juni - bereits gut gelaufen!

MMKK-Logo (1).gif

Biennale di Venezia 2022 - Außenstellen in prunkvollen Bauten

59. Internationale Kunstausstellung – The Milk of Dreams

Seit dem Jahre 1895 zieht die bedeutendste Großausstellung für Gegenwartskunst alle zwei Jahre Künstler, Galeristen und Kunstinteressierte aus aller Welt in das Ausstellungsgelände der Giardini mit 28 nationalen Kunstpavillons sowie ins Arsenale, einem faszinierenden Gelände ehemaliger Schiffswerften mit imposanten Hallen aus dem 16. Jahrhundert. Darüber hinaus wartet über die ganze Stadt verteilt auch in den sogenannten „Außenstellen“ – Collateralen Events – Spannendes auf die BesucherInnen. Sie bieten nicht nur die Ausstellungen zur Betrachtung an, sondern auch die einmalige Gelegenheit, prachtvolle Palazzi und andere prunkvolle Gebäude, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind, zu betreten. Der Blick auf die Collateralen Events der Biennale ist zugleich ein Blick hinter die prachtvollen Venezianer Kulissen. Die von Chefkuratorin Cecilia Alemani zusammengestellte Ausstellung widmet sich unter dem Motto „The Milk of Dreams“ dem Verschwimmen der Grenzen von menschlichen und nichtmenschlichen Wesen in einer Zeit, in der das Überleben unserer Gattung bedroht scheint.

PROGRAMM

5.30 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

(5.40 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach, 6.00 Uhr: Villach/Maria Gailer Strasse)

ca. 9.30 Uhr: Ankunft in Punta Sabbioni und Fahrt mit dem Charter-Boot nach Venedig


Vormittags:

Magazzini del Sale: „Dreams of a Story“ - Elfenbeinküste

Einst dienten die historischen Lager zur Aufbewahrung von Salz, heute beeindrucken sie u.a. als spektakuläres Ausstellungsareal. Im Länderbeitrag der Elfenbeinküste verschmelzen in der afrikanischen Kunst Tradition mit Innovation, Erinnerung mit Zukunftsträumen …   


Chiesa Santa Maria della Visitazione: „Trees grow from the Sky“

Die Installation des tschechischen Glasskulpturenkünstlers rony Plesl ist eine Weltpremiere von Vitrum Vivum, einer weltweit einzigartigen Glasgusstechnologie, die die Herstellung von Glasskulpturen ohne Einschränkungen ermöglicht. Der Künstler verschmilzt den erhabenen Charakter der Glasskulptur mit der Reinheit des Raumes der Frührenaissance.


Palazzo Contarini Polignac: „Times Reimagined“

Der südkoreanische zeitgenössische Meister der Papier-Kunst stellt im Palazzo mit Blick auf den „Bacino“ seine Werke in Kooperation mit dem italienischen Architekten Stefano Boeri aus. Sie bestehen ausschließlich aus Maulbeerpapier, handgefertigt nach traditionellen Papierherstellungstechniken in Ostasien. Der Künstler verwendete zerlegtes Papier aus ausrangierten Büchern, die etwa 100 Jahre alt waren, um Reliefs, Skulpturen und Installationen herzustellen. 


Mittags:

Individuelle Mittagspause


Nachmittags:

Palazzo Bembo: “PERSONAL STRUCTURES”

Der prachtvolle Palazzo am Canal Grande einen Steinwurf von der Rialto-Brücke entfernt bietet spannende Räumlichkeiten für eine Ausstellung unter dem Motto „Konzept der Reflexionen“ Hunderte Künstler präsentieren das Thema mit einer doppelten Lesart und Wertigkeit: physisch als Phänomen des Sichtbaren und mental als ein Gedanke, der aus einer meditativen Handlung resultiert.


Isola di San Giorgio Maggiore - Fondazione Giorgio Cini: „Kehinde Wiley: An Archaeology of Silence“

Auf der prächtigen Kircheninsel präsentiert die Ausstellung im ehemaligen Klosterkomplex die Reflexion über die Brutalitäten der kolonialen Vergangenheit der USA und der Welt. Die Ausstellung umfasst eine Sammlung neuer monumentaler Gemälde und Skulpturen, die den Mord an Schwarzen auf der ganzen Welt in Frage stellen. Und sie zeigt, wie die globalen Medien Gräueltaten ans Licht brachten, die einst zum Schweigen gebracht worden waren. 


19.00 Uhr: Fahrt mit dem Charter-Boot nach Punta Sabbioni

19.30 Uhr: Rückfahrt

ca. 23.30 Uhr: Ankunft in Klagenfurt


ca. 145 €

Inkludierte Leistungen: Busfahrt, Charter-Bootsfahrten, Eintritt zur Biennale, kunsthistorische Führung, Reisebegleitung, Tourguidesystem. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.) 

Hinweis: Der genaue Preis wird bekanntgegeben, sobald das Programm fixiert ist. 


Betreuung: 

Fachliche Reiseführung: Dr.in Gerda Madl-Kren (Kunsthistorikerin, Theologin, Künstlerin) 

Reisebegleitung: Mag.a Dr.in Christine Pleschberger (Redakteurin bei ORF Radio Kärnten und Ö1, TLS Pionierin)

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1