top of page

Samstag, 4. März 2023

MMKK-Logo (1).gif

Der gute Geschmack Friauls

Unterwegs mit Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac auf kulinarischen Spuren ihrer friulanischen Wahlheimat

Feinschmecker wissen es schon lange: Friaul hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem wahren kulinarischen Hotspot entwickelt. So vielseitig wie die Landschaft der Region ist, so reichhaltig sind auch die Aromen, die aus deren Boden gewonnen werden. Traditions- wie Qualitätsbewusstsein prägen die Arbeit der Winzer, Landwirte bis Gastronomen, gespickt mit deren sympathischem Gemüt und professionellem Können. Und das mag wohl der Grund sein, dass es in Friaul einfach immer köstlich schmeckt. Vielen der ganz besonderen Plätze kulinarischer Traditionen und Hochgenüsse gehen Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac seit langem auf den Grund. Als Wahlfriulaner und renommierte Autoren zahlreicher Bücher setzen sie sich seit Jahrzehnten mit der Faszination Friaul auseinander. An diesem Tag führen sie zu ihren persönlichen Lieblingsproduzenten nahe ihres Wahlheimatortes in der Gegend von Codroipo, wo reichlich hinter die Kulissen geschaut und auch verkostet werden darf. Buon appetito und Saluti!

PROGRAMM

7.30 Uhr: Abfahrt Klagenfurt/Parkplatz Minimundus 

7.40 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach

8.00 Uhr: Villach/Maria Gailer Straße/Cineplexx

ca. 10.00 Uhr: Ankunft in der Region Codroipo


Vormittags:

Molino di Bert - Mühlentradition der Extraklasse

Die Zoratto-Mühle, auch Molino di Bert genannt, ist ein bio-zertifizierter Betrieb. Cristian Zoratto und sein Vater Umberto arbeiten noch mit Mühlen aus dem vorigen Jahrhundert auf ganz traditionelle Weise. Und es wird auch eine andere Tradition weitergepflegt: das Hämmern des Stockfisches, des getrockneten Kabeljaus. Hier kann man den einzigen traditionellen battitori di stoccafisso Italiens auf die Finger schauen und dabei erfahren, was hinter ihrem Geheimnis steckt, einen zarten baccalà der Sonderklasse zu zaubern.


Macelleria Valentino Zanin – Wurst & Co. Geheimnisse

Für alle, die immer schon wissen wollten, warum gerade friulanische Fleischköstlichkeiten oft unwiderstehlich sind, mag der Besuch beim Fleischermeister „con passione“, mit Leidenschaft, Klärung schaffen. Hier wird Fleisch vom Bauernhof nach jahrhundertealten, überlieferten Methoden in Salami, Presssack, Bresaola, Rippenstück, Lendenstück, Ossocollo, durchwachsenen Speck, Fiocco, Speck, rohen Schinken, salzigen Lardo, Guanciale, Wurst und Cotechino verarbeitet. Das Binden der Salami erfolgt noch von Hand, während der Reifungsprozess mit der notwendigen Langsamkeit folgt. So bekommt auch Valentino Zanins Prosciutto crudo seine besondere Qualität. Von all dem ist in den Produktions- und Lagerräumen, durch die Valentino führt, ein intensiver Eindruck zu gewinnen.


Mittags

Trattoria Da Toni – Mittagsgenuss auf Friulanisch

Im Familienbetrieb wird beste Hausmannskost serviert. Einheimische wie Gäste aus Nah und Fern lassen sich diese gerne auf der Zunge zergehen.


Nachmittags

Weingut Vigneti Pittaro –  Friulanische Weinhistorie nicht nur im Weinmuseum

Pietro Pittaro, der Besitzer des gleichnamigen Weingutes, zählt zu den Pionieren der Weinkultur in Friaul Julisch Venetien. Vom einfachen Tafelwein bis zu feinen Spumante metodo classico -Varianten, von den autochtonen - also nur im Friaul heimischen Weinsorten - bis zu internationalen Sorten ist hier vielerlei zu bekommen – und auch zu verkosten. Im Wein-Museum präsentiert Pietro Pittaro eigens gesammelte historische Objekte der Weinerzeugung, die durch die Geschichte des Weinbaus in Friaul führen. Ein besonderes Highlight: seine Sammlung wertvollster Gläser und Flaschen aus ganz Europa. Auf all das heißt es bei der Weindegustation kräftig anzustoßen!


18.00 Uhr: Rückfahrt

ca. 21.00 Uhr: Ankunft in Klagenfurt

€ 166,-

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

Busfahrt, Führungen und Verkostungen, Mittagessen, ganztägige Begleitung und Führung durch das Autorenpaar, Reisebegleitung, Tourguidesystem

Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)


BETREUUNG:

Fachliche Reiseleitung:

Dr.in Gisela Hopfmüller, promoviert in Kunstgeschichte, langjährige ORF-Moderatorin und-Redakteurin, freie Journalistin und Dr. Franz Hlavac, promoviert in Geschichte, langjähriger ORF-Redakteur, freier Journalist, als Autorenpaar Verfasser zahlreicher Reisepublikationen, darunter sechs Bücher über die Region Friaul und ein Gartenbuch


Reisebegleitung: 

Mag.a Dr.in Christine Pleschberger

Redakteurin bei ORF Radio Kärnten und Ö1, TLS Pionierin


Buch: „111 Ort in Friaul und Julisch Venetien, die man gesehen haben muss“, Emons Verlag, Mai 2019

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1
bottom of page