top of page

Samstag, 14. September 2024

MMKK-Logo (1).gif

Fluss Livenza: ein Naturschauspiel in Friaul

Unterwegs mit Autor Werner Freudenberger auf den Spuren seines Buches „An smaragdgrünen Flüssen: Entdeckungsreisen durch Friaul Julisch Venetien

Spektakuläre Auftritte sind die Spezialität des Flusses Livenza. Denn er tritt in Friaul nicht als kleine sanfte Quelle ans Tageslicht, sondern erscheint gleich wie ein Star von Welt, als mächtiger Fluss. Entsprechend diesem Auftritt bekam die Livenza eine gewichtige Rolle im Buch "An smaragdgrünen Flüssen: Entdeckungsreisen durch Friaul-Julisch Venetien" von Werner Freudenberger. Ein Buch, das direkt zu den schönsten Plätzen am Wasser, zu romantischen Dörfern und gemütlichen Trattorien Friauls führt. Der Autor zeigt die Livenza von deren Ursprung an drei Karst-Quellen, bis zu lieblichen Villen und Orten am Fluss. Wie etwa Sacile, der heitere „Garten Venedigs“ genannt, wo sich Palazzi mit weißen Steinbalkonen in der Livenza spiegeln und Weiden ihre biegsamen Zweige da und dort in den Fluss tauchen. Stärkungen mit feiner Kulinarik aus der Region runden das harmonische Bild des wunderbar wandelbaren Gewässers ab.

PROGRAMM

7.00 Uhr: Abfahrt in Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

(6.10 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach bzw. 

6.30 Uhr: Villach/Maria Gailer Straße/Parkplatz Cineplexx)

ca. 9.30 Uhr Ankunft in Viluzza


Vormittags:

Kleine Frühstücksstärkung am großen Bruder der Livenza

In malerischer Umgebung nahe der Brücke von Pinzano wird zur Einstimmung auf die friulanische Flusswelt am Ufer des Tagliamento, des „Königs der Alpenflüsse“ morgendlich gespeist.


Besuch Villa Varda in Brugnera

Ein zauberhaftes Naturparadies präsentiert sich hier südlich von Sacile mit der riesigen Parkanlage der Villa Varda nahe der Livenza. Das gesamte Gelände umfasst 18 Hektar und begeistert Spaziergeher mit seinen langen Alleen von Linden und Platanen.


Geführter Spaziergang durch Sacile

Geschichte, Kultur und sogar der Name Sacile sind eng mit der Livenza verbunden. Zahlreiche Palazzi aus dem 16. Jahrhundert verleihen der Stadt das Flair einer typischen Renaissancestadt und spiegeln sich im Fluss. San Nicolò, der dem Schutzheiligen der Stadt und gleichzeitig der Flussschifffahrt gewidmete Dom, die Kirche der Madonna della Pietà und die Piazza del Popolo, die von wunderschönen Arkadenbauten gesäumt ist, zählen zu den Höhepunkten am Nachmittag.


Mittags:

Gemeinsames Mittagessen in Sacile, dem „Garten der Serenissima“

Hier, wo die träge dahinfließende Livenza, die vielen Brücken, das Ineinander von Gassen, Plätzen und Straßen zweifellos an die Heiterkeit von Venedig erinnern, wird gemütlich gespeist.


Nachmittags:

Spaziergang die Livenza entlang auf den Spuren steinzeitlicher Pfahlbauten

Es gilt, die insgesamt 112 km lange Livenza ein kleines Stück des Weges per pedes zu erkunden. Und zwar, dort wo einst in Palù eine Pfahlbausiedlung in der Altsteinzeit gebaut wurde. Dank der Außergewöhnlichkeit der Datierung der Funde und der Bedeutung des Ausgrabungsgeländes für Italien wurde Palù in die UNESCO-Liste der Weltkulturerbestätten der Menschheit aufgenommen. Der Ort bietet darüber hinaus verschiedenen Sumpfvögeln und -pflanzen eine Heimat.


Geführter Spaziergang durch Polcenigo

Einst Sommerfrischeort des Adels aus dem 17. Jahrhundert, bald wirtschaftliches Zentrum dank des hier vorhandenen Wasserreichtums, heute einer der als "Borghi più belli d'Italia" ausgezeichneten schönsten Orte Italiens! Ein Rundgang darf von der pittoresken Schönheit dieses Kleinods überzeugen.


Ausklang mit Wein an der Quelle Gorgazzo

Zum Ende an den Anfang: Hier, wo die Livenza ebenfalls aus dem Karstgestein erscheint, bietet sie ein besonders eindrucksvolles Schauspiel. Mit ein paar guten Tropfen hiesigen Weins heißt es vom smaragdgrünen Fluss Abschied zu nehmen.


18.30 Uhr Rückfahrt

ca. 21.00 Uhr Ankunft in Klagenfurt

€ 175,- (Richtpreis)

Inkludierte Leistungen:

Busfahrt, Kleines Frühstück, Mittagessen, Abschlussdrink, Führung durch den Autor, Reisebegleitung, Tourguidesystem. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)


Betreuung:

Führung:

Werner Freudenberger, Autor, Redakteur, Programmgestalter und Moderator für Radio und Fernsehen, Produzent umfangreicher Dokumentationen


Reisebegleitung:

MMag. Vera Radinger-Sapelza, Alpe-Adria Guide (bilingual)


Buch:

"An smaragdgrünen Flüssen - Entdeckungsreisen durch Friaul-Julisch-Venetien", Styria Verlag, ab Mai 2019 erhältlich

bottom of page