top of page

Sonntag, 7. April 2024

MMKK-Logo (1).gif

Flusserlebnis Friaul: Der stille und der wilde Natisone

Unterwegs mit Autor Werner Freudenberger auf den Spuren seines Buches „An smaragdgrünen Flüssen: Entdeckungsreisen durch Friaul Julisch Venetien“

Werner Freudenberger hat sich als Autor schon lange den faszinierenden Flüssen Friauls verschrieben und arbeitet in seinen Werken deren Eigenheiten und schönsten Plätze heraus. An diesem Reisetag zeigt er die vielen Gesichter des Natisone, der aus der Stille im Nordwesten Sloweniens kommend nach 60 km in den Torre und schließlich in den Isonzo mündet. Der zumeist glasklare Fluss gleitet einmal gemütlich dahin, viele Male zwängt er sich durch bizarre und atemberaubende Schluchten inmitten der einsamen bis mystisch-wilden Natisone-Täler. In seinem außergewöhnlich reinen Wasser findet man einige endemische Fisch- und Krebsarten, unter anderem den Zehnfußkrebs. Idylle an flachen Flussbetten und Stränden wechselt sich mit dramatisch schönen Schluchten ab an den insgesamt fünf Naturschauplätzen voller Schönheit, an denen dem Natisone im Laufe des Tages die Ehre erwiesen wird. Seinem wohl prominentesten Auftritt im Herzen von Cividale wird dabei natürlich Zeit eingeräumt, wohl aber auch jenen Schauplätzen, die weithin unbekannt sein mögen.

PROGRAMM

7.00 Uhr: Abfahrt in Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

7.10 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach

7.30 Uhr: Villach/Maria Gailer Straße/Busstation vor Mc Donald's

ca. 9.15 Uhr: Ankunft in Premariacco


Vormittags

Kleines Frühstück in Premariacco

Im kleinen Ort südwestlich von Cividale ist für eine erste Stärkung gesorgt.  


Kleine Wanderung an der Römerbrücke, beim „Strand von Premariacco“

Hier an einer idyllischen Flussbiegung wurde bereits vor 2000 Jahren eine massive Brücke gebaut, die es auf den Spuren der Römer zu erkunden gilt.  Der Wanderspaziergang entlang des weitläufigen Schotterbetts - im Sommer ein beliebter Badestrand – bietet die erste Bekanntschaft mit dem Natisone. 


Geführter Spaziergang durch die Langobardenstadt Cividale mit den besten Natisone-Schauplätzen 

Das hübsche und romantische Städtchen im Herzen Friauls – Weltkulturerbe der UNESCO - entzückt nicht nur durch seine einmalige Lage am Natisone, sondern ist u.a. als ehemaliger Sitz des ersten Herzogtums der Langobarden in Italien auch eine wahre Fundgrube jahrhundertealter Kunstschätze. Nach der Erkundung der schönsten Ausblicke auf den Natisone steht auch der Besuch des Doms und des weltberühmten „Tempietto Longobardo“, eines geheimnisvollen wie außergewöhnlichen Zeugnisses westlicher Architektur des Hochmittelalters auf dem Programm. 


Mittags

Gemeinsames Mittagessen in Cividale


Nachmittags

Schlucht bei Ponte San Qiurino mit Spaziergang am Natisone- Ufer

Ein Paradies für Kletterer und jene, die sich gerne des Anblicks dramatisch schöner Schluchten erfreuen. Ein kleiner spektakulärer, aber ungefährlicher Spaziergang rundet das Schluchterlebnis ab.


Natisone Schauplatz Bijarco: Steinzeithöhle und Mühle von Ponteacco

Eine romantische Zeitreise präsentiert sich hier, wo eine Mühle mit einer Höhle, in der bereits Steinzeitjäger gehaust haben, in Zweisamkeit am Fluss posiert.


Höhlenkirche San Giovanni d`Antro

Die Grotte, in der sich die Kirche befindet, ist ein Naturwunder das von vielen Geheimnissen und Legenden umrankt ist. Sie liegt hoch über dem Talboden und war einst sehr schwer zugänglich somit ein sicherer Zufluchtsort. Vermutlich war sie auch eine Mithras-Kultstätte, später dann Kirche und als solche zeigt man sie mit einem prächtigen Barockaltar auch heute den Besucher:innen.


Abschlusstrunk

Der faszinierende Fluss Natisone bedarf eines kleinen Nachgesprächs bei einem Gläschen Wein.


18.00 Uhr: Rückfahrt

ca. 20.30 Uhr: Ankunft in Klagenfurt

€ 179,-

Inkludierte Leistungen:

Busfahrt, kleines Frühstück, Mittagessen, Abschlussdrink, Führung durch den Autor, Reisebegleitung, Tourguidesystem.  Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)


Betreuung:

Fachliche Reiseführung:

Werner Freudenberger, Autor, Redakteur, Programmgestalter und Moderator für Radio und Fernsehen, Produzent umfangreicher Dokumentationen


Reisebegleitung:

MMag.a Vera Radinger-Sapelza, Alpe-Adria-Guide (bilingual)


Buch:

"An smaragdgrünen Flüssen.  Entdeckungsreisen durch Friaul-Julisch Venetien", Styria Verlag, 2019

bottom of page