top of page

Samstag, 13. April 2024

MMKK-Logo (1).gif

Genussreiche Vielfalt Friaul

Premierentour mit Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac auf den Spuren ihres brandneuen Buches „111 Genüsse in Friaul und Julisch Venetien, die man probiert haben muss“

Ende März ist es so weit: Das neue Buch des bekannten Autorenpaares Gisela Hopfmüller und Franz Hlavac erscheint. Eine spannende Auswahl typischer friulanischer Spezialitäten, sowohl Speisen als auch Produkte und Weine lassen den Lesern das Wasser im Mund zusammenlaufen, ergänzt durch Adressen von Restaurants, Trattorien, Produzenten und auch Kochtipps. Exklusiv dazu begleiten die beiden Autoren ihr Premierenpublikum live zu einigen Highlights der Publikation. Den Auftakt des Tages gestalten 170 „Struzzi“ auf einer faszinierenden Straußenfarm, die in ihrer Außergewöhnlichkeit eindeutig unter Geheimtipps fällt. Als Kontrast zu diesem Beitrag der modernen Küche in Friaul darf Einblick in die Erzeugung der traditionellen Gubana, der friulanischen Verwandten des Kärntner Reindlings, gewonnen werden. Zu Genuss in Friaul gehört natürlich auch der Wein. Der tragenden Rolle ders hier typischen roten Traube Refosco wird mit dem Besuch eines renommierten Winzers, der sich u.a. durch den ältesten Weingarten Friauls auszeichnet, die Ehre erwiesen. Ein Tag voller vielfältiger Genüsse!

PROGRAMM

7.30 Uhr: Abfahrt Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

7.40 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach

8.00 Uhr: Villach/Maria Gailer Straße/Cineplexx

ca. 9.30 Uhr: Ankunft in Magnano in Riviera 


Vormittags:

Welcome auf einer Straußenfarm in Magnano in Riviera 

Rund 170 „Struzzi“ tummeln sich auf der Farm von Michela. Was es mit ihrer Zucht auf sich hat, erfährt man vor Ort. Straußensalami, Straußenfleisch, Straußeneier leisten ihren revolutionären Beitrag zur modernen friulanischen Küche. Und auch die Federn finden ihre Verwertung! Beim Beobachten der lustig anzusehenden Tiere ist schnelle Reaktion gefragt, denn ihre Laufgeschwindigkeit beträgt bis zu 70 km/h.


Besuch Laboratorio „Gubana della Nonna“ in San Pietro al Natisone

Das Hefeteiggebäck Gubana ist ein Stück Friaul und dessen traditionelles, süßes Symbol. Was hinter der Kunst der richtigen Mischung aus Walnüssen, Sultaninen, Makronen und Pinienkernen, die gekonnt mit einem zarten Grappa-Aroma garniert wird, steckt, erfährt man hier von leidenschaftlichen Bäckerinnen. Und natürlich darf man sich ein gutes Stück auch am Gaumen zergehen lassen.


Mittags:

Mittagsgenuss in einer Trattoria voller friulanischem Genuss

Ob für die Teigtaschen Cjalsons, Kräuter, Gemüse oder das friulanische „Grundnahrungsmittel“ Polenta – der Wirt achtet in seiner gemütlichen Trattoria darauf, nur saisonale Produkte der Gegend in Köstlichkeiten zu verwandeln. Natürlich ist auch das Mittagessen hier ganz den Spezialitäten der Region gewidmet.


Nachmittags:

Erlebnis Wein bei einem Winzer in Faedis – Spaziergang durch den ältesten Weingarten Friauls und Weinkost

Unter den vielen typischen Weinen der Region spielt der Rotwein Refosco eine wichtige Rolle, allerdings meist der Refosco dal peduncolo rosso (mit dem roten Stiel). Dessen raren, aber nicht minder köstlichen Verwandten Refosco di Faedis gilt es im Zuge einer Weinkost bei einem hiesigen Winzer kennenzulernen. Hochinteressant auch dessen uralter Weingarten mit Reben, die Weltkriege und Reblauskrise überstanden haben. Die 130 Jahre alten Reben sind im April gerade am Austreiben. Auf den Hügel daneben zu spazieren, die charmante Kapelle und den roccolo zu besuchen, ist genauso ein Erlebnis. Roccoli sind Baum- oder Gebüsch-Anordnungen, die in der Vergangenheit für den Vogelfang angelegt wurden und heute Naturdenkmäler sind. Salute!


19.00 Uhr: Rückfahrt

ca. 21.30 Uhr: Ankunft in Klagenfurt

€ 189,-

Inkludierte Leistungen:

Busfahrt, Führungen und Verkostungen, Mittagessen, ganztägige Begleitung und Führung durch das Autorenpaar, Reisebegleitung, Tourguidesystem

Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)


Betreuung:

Fachliche Reiseleitung: 

Dr.in Gisela Hopfmüller, promoviert in Kunstgeschichte, langjährige ORF-Moderatorin und-Redakteurin, freie Journalistin und Dr. Franz Hlavac, promoviert in Geschichte, langjähriger ORF-Redakteur, freier Journalist, als Autorenpaar Verfasser zahlreicher Reisepublikationen, darunter sechs Bücher über die Region Friaul und ein Gartenbuch


Reisebegleitung: 

Mag.a Dr.in Christine Pleschberger, Redakteurin bei ORF Radio Kärnten und Ö1, TLS Pionierin


Bücher: „111 Genüsse in Friaul und Julisch Venetien, die man probiert haben muss“, Emons Verlag, März 2024

bottom of page