Samstag, 29. Oktober 2022

MMKK-Logo (1).gif

Historische Kleinode im Herzen Friauls

Vom „Garten Venedigs“ bis zu einer antiken Theaterperle

„Friaul ist ein Kompendium der ganzen Welt“ schrieb der italienische Dichter Ippolito Nievo und meinte damit die große landschaftliche und kulturelle Vielfalt dieser Region. Im Herzen des Landes zeugen besondere Städtchen von der intensiven historischen und traditionellen Seite inmitten der friulanischen Buntheit. Entdecken Sie einen Tag die urbanen Kleinode Sacile, Valvasone und San Vito al Tagliamento, die mit ihrem speziellen Flair vereinnahmen und durch ihre reichen, in unseren Breiten eher unbekannten Schätze – von Palazzi bis zum antiken Theater – das Reiseherz erfreuen. Auf kulinarischer Seite darf die friulanische Kunst der Grappa-Produktion das Reiseerlebnis noch etwas veredeln.

PROGRAMM

6.30 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt Minimundus 

(6.40 Uhr Wörtherseerast/ Pörtschach bzw. 7.00 Uhr Villach/Villach/Maria Gailer Strasse /Cineplexx)

10.00 Uhr: Ankunft in Sacile


Vormittags

Besuch des Renaissancestädtchen Sacile mit Dom- und Palazzobesichtigung

Der „Garten Venedigs“ - so der Beiname des anmutigen Städtchens – beeindruckt mit seinen hübschen Kanälen und eleganten Palazzi im Lagunenstil, die für venezianisches Flair sorgen und mit den übrigen im Renaissance- als auch Barockstil gebauten Stadthäusern wunderschön harmonieren. Der Besuch des Doms San Nicolò sowie des Palazzo Ragazzoni Flangini Billia mit seinen Fresken bieten den Höhepunkt des Stadtbesuchs.

Mittags

Mittagessen an einem kulinarischen Kleinod in Valvasone


Nachmittags

Besuch des historischen Ortes Valvasone Arzene 

Ausgezeichnet als einer der schönsten Orte Italiens bietet Valvasone viel architektonische Pracht mit seinen herrschaftlichen Palästen aus dem 14.-17. Jahrhundert, der alten Mühle aus dem 15. Jhrd. und dem Schloss, in dem heute noch ein Theater aus dem 18. Jahrhundert zu bewundern ist. Ein wahrer Schatz offenbart sich im Dom: eine Orgel aus 1532 als einziges Exemplar in ganz Europa handelt, das an die venezianische Orgelkunst angelehnt ist. 


Besuch und Verkostung in der ältesten Grappa-Destillerie Friauls

Seit 1879 – nun in fünfter Generation – brennt hier die Leidenschaft für den von Hand gemachten Grappa. Wie das geschieht und wie es schmeckt, erfährt man an diesem historischen Platz.


Uraltes Städtchen San Vito al Tagliamento mit Besuch des kleinen antiken Theaters

Mit Zeugnissen aus mehreren Jahrtausenden kann das dynamische und lebhafte Städtchen heute mit viel Historischem und kulturellen Traditionen aufwarten.  Der Besuch des Antiken Theaters „Giangiacomo Arrigoni" versetzt mit seinem detailgetreuen Nachbau am originalen Platz in die Zeiten des blühenden venezianischen Theaters im 8. Jahrhundert zurück.


18.00 Uhr: Rückfahrt

21.00 Uhr: Ankunft in Klagenfurt


HINWEIS: Leichte Programmänderungen vorbehalten!

€ 153,-

Inkludierte Leistungen: Busfahrt, Mittagessen, Grappa-Verkostung, Eintritte und Führungen, Reisebegleitung und Tourguidesystem, Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)


Fachliche Reiseführung: Giovanna Tosetto, Tourismusexpertin und Gästeguide Friaul Julisch Venetien

Reisebegleitung: Mag.a Dr.in Christine Pleschberger, Redakteurin bei ORF Radio Kärnten und Ö1, TLS Pionierin

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/2