Freitag, 21. bis Sonntag, 23. Oktober 2022

MMKK-Logo (1).gif

Kultiviertes Wandern durch die Juwele des Karsts

Über Stein und bei Wein die herbstliche Schönheit der Ursprünglichkeit genießen

Verträumte Steindörfer wie aus einer anderen Zeit, beeindruckende Burganlagen, fruchtbare Hänge voller Wein und Menschen mit viel Liebe zur Natur im Herzen, all das macht den slowenischen Karst so besonders. Vor allem, wenn man sich ihm langsam, Schritt für Schritt nähert. Die Wanderungen durch den Karst starten im Dorf Avber, in dem es gut erhaltene Bauernhöfe und hervorragenden Wein gibt. Von dort geht es einmal durchs idyllische Raša-Tal mit seinen Mühlen und dem rauschenden Fluss bergauf nach Kobdilj und nach Štanjel, in die „Perle des Karsts“. Zum Teil wird auch auf den Spuren vom k.u.k.-Architekten und Erfinder Max Fabiani gewandelt, dessen Familie seit dem 17. Jahrhundert in der Region ansässig ist und die nicht nur aufgrund ihres Weines berühmt wurde. Am Sonntag führt der Weg über die Grenze nach Italien, hinauf auf ein sakrales Kleinod mit Blick über die Bucht von Triest bis Grado. Unterwegs begegnen einem viele Natur- und Kulturwunder – vom 600 Jahre alten Maulbeerbaum bis zum prachtvollen „Ferrarigarten“ inmitten schönster Karstidylle. Selbstverständlich wird auch groß aufgetischt mit all den Köstlichkeiten, die die Region zu bieten hat. Die Wanderungen sind mit fünf Stunden Gehzeit pro Tag auf gut begehbaren Wanderwegen auf den durchschnittlich ambitionierten Wandergast ausgerichtet. Die Wanderung wird bei jeder Witterung – zumutbar adaptiert an die jeweiligen Verhältnisse – durchgeführt.

PROGRAMM

Freitag

bis 16.30 Uhr: Individuelle Anreise nach Tomaj 


Willkommensgruß und Spazierwanderung

Um sich auf den Karst einzustimmen und die ersten schönen Landschaftsbilder zu genießen, wird ein kleines Stück durch das idyllische Karstdorf Tomaj und seine Weingärten gewandert.


Abends:

Gemeinsames Abendessen mit Blick über die Weinhügel.


Samstag


Tagsüber: Geführte fünfstündige Wanderung über dem Tal Raša nach Štanjel

Wenn die Kirchenglocken in Avber am Vormittag neun Mal anschlagen, dann ist das der Startschuss für die Wanderung über dem Raša-Tal. Die Tour führt über wunderschöne, zum Teil von den Karststeinen gesäumte, Wanderwege durch schattige Wäldchen und neben Refoskweinstöcken bis nach Kobdilj. Die typische Haufendorfsiedlung kann auf eine ehemalige Höhenburg verweisen und wurde seit dem 17. Jahrhundert stark von der Familie Fabiani geprägt. Dazu zählt auch der Architekt Max Fabiani, der sich als Stadtplaner und Erfinder in der einstigen österreichischen Monarchie einen Namen machte. Über den Fabianiweg geht es weiter ins bezaubernde Dörfchen Štanjel, eine der ältesten Siedlungen im Karst. Bei einer gemütlichen Mittagsjause im Freien am höchsten Punkt Štaniels wird dann verraten, was es mit den Maulbeerbäumen, der Liebe und dem Wein auf dem Familiengut auf sich hat. Nach der Besichtigung des Schlosses, der traditionellen Karsthäuser mit den steinernen Regenrinnen und Brunnen sowie des herrlichen Ferrarigartens wird von Štanjel über Ponikve (ein kurzes Stück wird mit dem Zug gefahren) zurück nach Avber gewandert.


Abends:

Gemeinsames Abendessen in einem gemütlichen Bauernhof in Avber. Unbedingt Taschenlampen für den Nachhauseweg mitnehmen!


Sonntag


Tagsüber (9 – 15 Uhr): Geführte Wanderung in den italienischen Karst nach Monrupino

Durch Weingärten und wunderschöne Wanderwege entlang geht es in Richtung Süden an einen
in der Einschicht gelegenen, sehr geschichtsträchtigen Ort: Stolz über Monrupino/Repen ,deren Ruinen noch vom einstigen römischen Kastell zeugen, thront in vollendeter Idylle die Wallfahrtskirche Beata Vergine Assunta, ein weithin verehrter Ort und Ziel vieler Pilger. Von diesem heiligen Kraftort aus bietet sich ein eindrucksvoller Blick auf den Golf von Triest, bei viel Wetterglück sogar bis Grado! Zurück geht es durch den aufgelassenen Eisenbahntunnel über Kreplje nach Tomaj. 


Abschluss-Jause in Tomaj (optional)


ca. 16 Uhr Abreise 


275 €

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

2 Übernachtungen auf einem touristischen Bauernhof inkl. Frühstück, 2 Abendessen, 2 Mittagsjausen, Wander- bzw. Reisebegleitung

Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)


BETREUUNG:


Reisebegleitung: Christian Zeichen, Kenner der Region (bilingual) und Bergwanderguide

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1