Freitag, 11. November 2022

MMKK-Logo (1).gif

Venedig: Kunst und Noblesse im Palazzo

Von Maulbeerpapier- und Stoffträumen zwischen edlen Wänden bis zum noblen Candlelight-Empfang im Privatpalazzo

Kunst, Prunk, Pracht und Noblesse – davon hat Venedig in Hülle und Fülle zu bieten. Die großen, steinernen Protagonisten, die unzähligen Palazzi, faszinieren bereits mit ihren Fassaden. Besonders atemberaubende Eindrücke mögen ihr oft geheimnisvolles „Dahinter“ als Ausstellungsflächen, Museen oder ganz besonders etwa als privates Piano Nobile hinterlassen, bietet sich dazu eine der raren Gelegenheiten. Ein spannender Dialog zwischen edlen, alten Gemäuern und spektakulärem, zeitgenössischem Kunstgeist darf als Kunst-Biennale-Beitrag vom Feinsten im Herzen der Serenissima erlebt werden. Dort, wo einst der Universalkünstler Mariano Fortuny gemeinsam mit seiner Ehefrau Henriette lebte und in seinen Palazzo-Werkstätten kreierte wie schuf, präsentiert das kürzlich wiedereröffnete Museum Fortuny das umfangreiche, außergewöhnliche Wirken im nicht weniger faszinierenden Palazzo. Wie ein traditioneller Palazzo heute in Verwurzelung alter Traditionen lebendig bleibt, das lässt eine außergewöhnliche Palazzo-Besitzerin ihre Gäste bei einem rund dreistündigen, sicherlich unvergesslichen Besuch in ihren Privaträumlichkeiten erleben.

PROGRAMM

5.30 Uhr: Abfahrt Klagenfurt/ Parkplatz Minimundus

(5.40 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach, 6.10 Uhr: Südrast/Arnoldstein)

ca. 945 Uhr: Ankunft in Punta Sabbioni und Fahrt mit dem Charterboot nach Venedig


Vormittags:

Besuch Palazzo Contarini Polignac mit der Biennale- Ausstellung „Times Reimagined“

Der koreanische zeitgenössische Meister der Papierkunst, Chun Kwang Young, lässt aus gefaltetem „Eintausend Jahre Papier“, dem extrem widerstandsfähigen und langlebigen Maulbeerblattpapier großartige Installationen, Reliefs und Skulpturen im Palazzo mit Blick auf den „Bacino“ aufleben. Er verwendet dafür im Sinne der Nachhaltigkeit zerlegtes Papier aus ausrangierten Büchern, die etwa 100 Jahre alt waren. Inspiriert von der asiatischen Tradition des Faltens setzte der italienische Architekt Stefano Boeri das „Hanji“ Haus, ein Falt-Haus, wie einen Gegenpart zum Palazzo in dessen Garten. Spektakulär-wunderbar!


Mittags

Individuelle Pause


Besuch Palazzo Museum Fortuny 

Vor kurzem wiedereröffnet darf das Museum Fortuny als eine wahre Schatzkiste der Kunstsinnigkeit bezzeichnet werden. Die Präsentation des großen künstlerischen Erbes des Modedesigners, Künstlers, Innenarchitekts, Ingenieurs und Erfinders Mariano Fortuny und jenes seiner Ehefrau Henriette in den Palazzo-Räumlichkeiten ihres ehemaligen Ateliers umfasst alle Disziplinen, denen sie sich widmeten: Stoffkreationen und - design, Fotografie, Malerei, Theater- und Wohnraumbeleuchtung und mehr. Wunderkammern in atemberaubender Palazzo-Atmosphäre!


Dreistündiger Empfang in einem venezianischen Privat-Palazzo 

Es eröffnet sich das lebendige „Dahinter“ einer prächtigen Palazzofassade. Was wahres Glück für eine Palazzo-Besitzerin, die mit großer Leidenschaft alte venezianische Traditionen wieder hochleben lässt, bedeutet, erzählt die „Dame des Hauses“ ihren Gästen bei einem herzlichen Empfang in ihren wunderschön revitalisierten Privaträumlichkeiten. Hier im „Piano Nobile“, wo sich einst der venezianische Adel bei ausgelassenen Festen vergnügte, lädt die selbst leidenschaftliche Köchin zu noblen Happen und einer kleinen venezianischen Zeitreise ein. Unvergesslichkeit garantiert!


19.00 Uhr: Fahrt mit dem Charter-Boot nach Punta Sabbioni

ca. 20.00 Uhr: Rückfahrt

ca. 24.00 Uhr: Ankunft in Klagenfurt/Minimundus

€ 259,-

Inkludierte Leistungen:

Busfahrt, Charter-Bootsfahrten, Museumseintritt, dreistündiger Empfang im Privatpalazzo inklusive Kulinarik, allgemeine kunsthistorische Führung, Reisebegleitung, Tourguidesystem. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)


Betreuung:

Fachliche Reiseführung: Dr.in Gerda Madl-Kren (Kunsthistorikerin, Theologin, Künstlerin)

Reisebegleitung: Mag.a Regina Rauch-Krainer, MAS

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1