Samstag, 2. Juli 2022

MMKK-Logo (1).gif

Venezianische Inseln

Quarantäneinsel Lazzaretto Nuovo, Weininsel Mazzorbo und Spitzeninsel Burano

In der Lagune Venedigs liegen rund 120 Inseln, von denen man nur rund ein Dutzend kennt. Auf einigen von ihnen gibt es Orte und Szenerien, wohin sich selten Gäste verirren, aber für die ein Besuch lohnt. In Tagen wie diesen weckt die viele Jahrzehnte hindurch verlassene und nun „wiedergeborene“ Quarantäneinsel Lazzaretto Nuovo mit ihrer langen bewegten Geschichte rund um die Seuchenbekämpfung der Pest wie auch ihren archäologischen Schätzen besonderes Interesse. Nicht weniger spannend ist auch die rund 300 Seelen zählende Insel Mazzorbo mit ihren Weingärten, den einzigen auf venezianischem Gebiet, deren sich einst schon die alten Dogen erfreuten. Bekannt wie beliebt ist die farbenprächtige Insel Burano, weniger vielleicht ihr Spitzenmuseum, das es an diesem Tag zu besuchen gilt. Aha-Erlebnisse garantiert!

PROGRAMM

5.30 Uhr: Abfahrt Klagenfurt/ Parkplatz Minimundus 

(5.40 Uhr: Wörtherseerast/Pörtschach, 6.00 Uhr: Villach/Maria Gailer Straße)

ca. 9.30 Uhr: Ankunft in Punta Sabbioni und Schiffsfahrt nach Lazzaretto Nuovo


Vormittags:

Besuch Quarantäneinsel Lazzaretto Nuovo

Drei Kilometer nordöstlich von Venedig gelegen, hatte die Insel mit der Kontrolle der Wasserwege landeinwärts seit jeher eine strategische Bedeutung. Im Mittelalter im Besitze der Mönche von San Giorgio, war sie Mitte des 15. Jahrhunderts Quarantäne-Ort für Schiffe, die unter dem Verdacht standen, Seuchen einzuschleppen. Unter der Herrschaft Napoleons und Österreichs militärischen Zwecken dienend, wurde sie noch bis 1976 vom italienischen Militär genutzt. Heute ist Lazzaretto Nuovo eine der wenigen „verlassenen Inseln“, die tatkräftig saniert und „wieder geboren“ wurden. Neben ihren bis in die Bronzezeit reichenden archäologischen und historischen Zeugnisse wie z.B. dem Hauptgebäude der Insel „Teson Grande“, mit 100 Meter Länge das zweitgrößte Gebäude Venedigs, besticht die Insel durch ihre bemerkenswerte Vegetation mit jahrhundertealten Maulbeerbäumen und Vogelarten. Der Spaziergang entlang der Festungsmauern bietet darüber hinaus einen 360° Blick auf die Lagune und ihre herrlichen Landschaften.


Mittags und nachmittags:

Mittagessen auf der Weininsel Mazzorbo mit anschließendem geführtem Spaziergang durch den einzigartigen Weingarten

Hier eröffnet sich die faszinierende Geschichte der Jahrtausende alten Weinbautradition Venedigs. Rund 2500 Rebstöcke tragen im idyllischen Weingarten die rekultivierte goldene Traube „Dorona di Venezia“, an deren Wein sich einst bereits die großen Dogen labten. Umgeben ist das rund ein Hektar große Weinparadies von einer mittelalterlichen Mauer, bewacht wird es von einem Glockenturm aus dem 14. Jahrhundert. Dem Mittagessen in einer gemütlichen Trattoria folgt der gemeinsame Spaziergang durch das rundum von lagunenblauem Wasser umgebene Rebstock-Kleinod, das mit einer Holzbrücke mit der Insel Burano verbunden ist.


Besuch Burano mit Führung durch das Spitzenmuseum

Die ehemalige Fischerinsel, eine der größten der Lagune, ist für ihre Farbenpracht weithin bekannt. Einst dienten die bunten Häuser zur Orientierung der Fischer, die bei Nacht und Nebel von einem langen Tag auf See nach Hause kamen, heute ist die Farbenfreude zu einem Markenzeichen der Insel geworden. Wie auch die große Tradition der Spitzenkunst, die hier bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Im „Museo del Merletto“ sind Stücke aus der reichen Sammlung der hiesigen Spitzen-Schule zu bewundern, zusammen mit wichtigen Beispielen venezianischer Produkte aus dem 16. bis 20. Jahrhundert. Das Archiv gibt auch historische Zeichnungen, Fotografien und ikonografische Zeugnisse preis.


Individuelle Zeit:

Zum Ausklang bleibt noch etwas Zeit, das bunte Treiben inmitten der farbenfrohen Häuser nach eigenem Geschmack zu genießen.



187 €

Inkludierte Leistungen:

Busfahrt, Charter-Lagunen-Bootsfahrten, Mittagessen inkl. Getränkepackage, Eintritt und örtliche Führung Lazzaretto Nuovo, Eintritt Spitzenmuseum Burano, allgemeine kunsthistorische Führung, Reisebegleitung, Tourguidesystem. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)

 


Betreuung:

Fachliche Reiseführung: Dr.in Gerda Madl-Kren (Kunsthistorikerin, Theologin, Künstlerin)


Reisebegleitung: Mag.a Dr.in Christine Pleschberger (Redakteurin bei ORF Radio Kärnten und Ö1, TLS Pionierin)

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/2