Suche
  • Werner Freudenberger

Über die Flüsse zum Staunen kommen

Aktualisiert: Feb 18

Es ist schön, erleben zu dürfen, wie sehr sich Menschen begeistern können, wie sie Naturschönheiten, zu denen ich sie begleiten durfte, mit Verwunderung und Erstaunen betrachten. Staunen steht am Anfang aller Philosophie, erklärt der griechische Philosoph Plato. So gesehen habe ich vielleicht am Ende vieler Exkursionen, die ich mit TLS-Reisen machen durfte, einige der Teilnehmer zu kleinen philosophischen Betrachtungen angeregt.



Die Erwartung, Dinge zu entdecken, über die man staunen kann, ist für mich immer wieder der Grund den Rucksack zu packen und aufzubrechen. Es ist für mich das Schönste auf der Welt, zu Fuß unterwegs zu sein, bei unseren Nachbarn in den Ländern Europas und in Gegenden, die für mich Neuland sind. Vom Bahnhof meines Heimatortes kommt man überall hin, zu Wanderungen quer durch Frankreich oder durch Italien, vom Genfer See bis nach Apulien. Weitwanderwege auf meiner Wunschliste gibt es genug.



Jeder Tag ein Abenteuer

Wenn man sich darauf einlässt, offen zu sein und alles anzunehmen was auf einen zukommt, ist jeder Tag ein Abenteuer. Das Wetter, die Natur, die Erschöpfung, die Begegnungen, die Freude wie auch das Ungemach und die Verzweiflung. Sich stundenlang in der Natur bewegen, in Einsamkeit an schönen Plätzen verweilen um dann am Abend mit neuen Eindrücken erschöpft ins Bett der Herberge zu fallen ist für mich wahres Leben. Dafür kann ich auch meine Ansprüche da und dort zurückstellen. Ich weiß, dass viele lieber anders reisen. Für mich und zum Glück auch für meine Frau, die mich mit ebensolcher Begeisterung begleitet, gibt es nichts Aufregenderes und Schöneres.



Inspirationen der Landschaft

Diese Reisen haben uns geprägt, mich darüber hinaus viele Jugenderinnerungen, die mit Wasser verknüpft sind, vor allem mit den Aulandschaften der Drau. So war es nicht verwunderlich, dass mich der Tagliamento von Anbeginn, schon vor allen anderen Flüssen in Friaul und Slowenien, in seinen Bann gezogen hat. Es sind vor allem die besonderen Landschaften die mich immer wieder inspirieren. Landschaften die durch urtümliche, üppige oder karge Vegetation beeindrucken, Hochebenen, liebliche Almen, Magerwiesen, Steinwüsten und immer wieder Flusstäler, Quellen und Wasserläufe. Diese besonderen Orte müssen nicht spektakulär sein, nicht groß und mächtig, denn dem Staunenden eröffnet sich das Großartige auch im Unscheinbaren und Kleinen, sagt man. Sie können diese Behauptung schon bei der nächsten Reise auf die Probe stellen. Viel Glück!



Werner Freudenberger ist hochgeschätzter Partner von TLS Reisekultur.


Reisen mit Werner Freudenberger im Programm von TLS Reisekultur

Sonntag, 09. Mai 2021

FLUSS STELLA: DIE ROMANTISCHE AUF DEM WEG INS VOGELPARADIES

241 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen